Anzeige
Anzeige

Infografik und Analyse: Der Aufstieg des Influencer Marketings

 (Bild: unsplash/hipster mum)

29.01.2020 - Die letzte Dekade gilt angesichts des rasanten Wachstums von Instagram & Co als die Geburtsstunde der Influencer. Anfang 2010 noch kein Begriff, sind sie heute wichtige Werbetreiber. Intermate, Agentur für Influencer Marketing, hat Zahlen zu Reichweiten, Engagement Rates und Nutzerverhalten zusammen gestellt.

von Christina Rose

Für den datenbasierten Rückblick setzt Intermate eine eigene Technologie ein, die auf Zahlen von über 20.000 Influencerprofilen zurückgreift und dank direkter Schnittstelle zu Instagram Einsichten in Echtzeit liefert.

Mit mehr als einer Milliarde Nutzern weltweit, davon allein 20 Millionen in Deutschland, ist Instagram die wichtigste Social-Media-Plattform. Und seit der Einführung von Instagram Stories und IGTV hat sich das Netzwerk auch zu einer wichtigen Videoplattform entwickelt. Ein Vielzahl von Influencern aus allen Branchen, hohes Engagement und ein sehr positives Sentiment sprechen für Kampagnen auf der Plattform.

Die Datenanalyse von Intermate belegt, dass die durchschnittliche Engagement Rate, also die Reaktion und Interaktion der Follower auf einen Post, weiterhin auf einem hohen Niveau ist. Die Entwicklung der letzten Jahre zeigt, dass vor allem bei den kleineren und mittleren Accounts das Engagement der Follower nach wie vor stabil und stark ist, während die Top-Accounts mit mehr als 500.000 Followern bei den Reaktionen Einbußen verzeichnen. Das spiegelt auch den allgemeinen Trend wider, dass Mid-Tier Influencer (Influencer mit 30.000 bis 500.000 Followern) immer wichtiger werden.

Akzeptanz der Follower bei Werbepostings - Content is King

2018 sorgte eine Abmahnwelle der Werbeaufsichten für Angst unter Influencern und Marketingabteilungen. Die subtile Art der Werbung, die sich immer durch das besonders authentische Umfeld auszeichnete, wurde infrage gestellt oder mitunter gar dem Untergang geweiht. Jedoch zeigen die Zahlen von Intermate das Gegenteil - die durchschnittliche Engagement Rate von gekennzeichneten Werbepostings (3,4 Prozent) und privaten Postings (3,9 Prozent) ist nahezu identisch. Die Akzeptanz von Werbung auf Instagram ist sehr hoch, denn Influencer präsentieren das beworbene Produkt oder den angepriesenen Service anhand von relevantem Content und in einem authentischen und vor allem unterhaltsamen Umfeld.

Das zeigt auch die Analyse der Reichweite und Impressionen und damit die Entwicklung der Aussteuerung über die letzten Jahre. Die wirklichen Impressionen nehmen bei allen Arten von Instagram Postings kontinuierlich zu. Vor allem in 2019 ist in diesem Bereich ein deutlicher Anstieg zu verzeichnen. Der Instagram Algorithmus belohnt also kreativen Content, denn die Follower nehmen diesen dankbar an und wollen in erster Linie unterhalten und inspiriert werden.

Ein Blick auf die Werbebudgets zeigt, dass Influencer Marketing einen immer wichtigeren Stellenwert im Marketing-Mix der Unternehmen einnimmt. Gleichzeitig steigen natürlich auch die Gagen der Influencer. Mittlerweile werden auch Out-of-Home Kampagnen mit Social-Media-Content erstellt. Top-Influencer werden so zum Gesicht ganzer Werbeoffensiven und die Grenzen zwischen Influencern und Testimonials verschwimmen immer mehr. Während 2018 noch ca. 554 Millionen Euro für Influencer Marketing Kampagnen ausgegeben wurden, waren es im letzten Jahr schon ca. 779 Millionen Euro.

Nach Schätzungen von Business Insider Intelligence, basierend auf Mediakix-Daten, wird die Branche weltweit bis 2022 einen Wert von bis zu 15 Milliarden Dollar erreichen.

 (Grafik: Intermate)

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de