Anzeige
Anzeige

Kundenkommunikation

Baumarkt Toom verschickt Prospekte auch via WhatsApp

Toom-Prospekt im WhatsApp-Chat (Bild: toom Baumarkt GmbH)
Toom-Prospekt im WhatsApp-Chat

03.11.2022 - Lebensmitteleinzelhändler wie Rewe und Aldi Süd machen es vor, nun folgen die Baumärkte: Toom erweitert seinen digitalen Service und verschickt seine Printprospekte künftig auch via WhatsApp.

von Frauke Schobelt

Anders als Konkurrent Obi   bleibt Toom   den Printprospekten treu, als "Erster unter den Baumärkten" biete der Konzern jedoch seinen KundInnen künftig die Möglichkeit, die wöchentlich wechselnden Angebote und Aktionen auch als digitale Alternative via WhatsApp auf das Smartphone zu erhalten.

"Mit dem Ausbau unserer digitalen Services wie 'Click & Collect' oder dem Launch der Toom App sind wir bereits in der Vergangenheit wichtige Schritte gegangen, unseren Kundinnen und Kunden in ihrer digitalen Lebenswelt zu begegnen. Daher freuen wir uns, mit unserem WhatsApp-Service nun einen konsequenten Schritt weiterzugehen und unseren Kundinnen und Kunden einen weiteren Mehrwert zu bieten", erklärt Stefanie Holl , Leiterin Cross Channel bei Toom. Das gedruckte Prospekt bleibe jedoch weiterhin ein wichtiger Teil der Angebotskommunikation.

Und so funktioniert der neue Service   : Über verschiedene Kontaktmöglichkeiten können die KundInnen direkt einen WhatsApp-Chat mit Toom starten. Über die Postleitzahl wählen sie ihren nächstgelegenen Markt aus und erhalten anschließend das aktuelle Prospekt mit entsprechenden Angeboten. Auch ein kostenloses, wöchentliches Abo ist möglich. Durch das Wort "STOP" im Chat ist das Abo jederzeit kündbar. Der Service wird von 360dialog   umgesetzt, offizieller Geschäftspartner des Whatsapp-Mutterkonzerns Meta   .

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Michael Poganiatz
    Joachim Graf (ibusiness.de)

    Kundenkommunikation zwischen Mensch und Maschine

    Wie die Zukunft von Kundenservice und Kundendialog aussieht, erläutert Zukunftsforscher Joachim Graf anhand von exklusiven Studienergebnissen: Er zeigt, wohin Kommunikations-Entscheidungsträger ihr Unternehmen entwickeln sollten im Spannungsverhältnis zwischen KI und Fachkräftemangel, Chatbots und Social Selling, Metaverse und Marketingautomation. Aus den wahrscheinlichen Entwicklungslinien leitet er konkrete Handlungsoptionen für die kommenden Jahre ab.

    Vortrag im Rahmen der Zukunft Kundenservice und Kundendialog 2024 am 25.06.24, 09:00 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de