Anzeige

DHL führt Bewerber-Chatbot auf Whatsapp ein

Die DHL sucht Mitarbeiter per Chatbot (Bild: Keine Info)
Die DHL sucht Mitarbeiter per Chatbot

10.04.2019 - Die Maschine ersetzt das Contact Center: "Bewerbungen in einer hohen Größenordnung in Deutschland bedienen" soll der Chatbot, den die Deutsche Post DHL jetzt gestartet hat.

von Joachim Graf

Interessenten müssen bei diesem 'High Volume Recruiting' ab sofort keine Bewerbungsformulare mehr im Internet ausfüllen, die häufig als umständlich und zeitraubend empfunden werden, sondern können sich direkt über WhatsApp bewerben. Über eine spezielle Bewerber-Website erhält der Bewerber die Telefonnummer für seine Bewerbung via Whatsapp: Hier fragt ein Chatbot dann schrittweise für den Bewerbungsprozess relevante Daten ab und überträgt sie automatisch in das Bewerbermanagementsystem. Es findet also ein virtuelles Gespräch im alltäglichen Umfeld statt, das jederzeit unterbrochen und zu einem beliebigen Zeitpunkt fortgesetzt werden kann. Alle Daten sind hierbei zu jedem Zeitpunkt gesichert und der Zugriff darauf erfolgt ausschließlich durch die DPDHL-Group, verspricht das Unternehmen.

Mobillösung für die interne Kommunikation

Auch bei der internen Kommunikation mit Mitarbeitern setzt der Paketdienstleister auf Mobillösungen. Für für die DPD Schweiz AG startet er die Mitarbeiter-App Beekeeper , damit auch mobile Mitarbeiter erreichbar sind. Die Standorte in Deutschland und Österreich sollen folgen.

DPD ist mit schweizweit 12 Depots und 400 Pickup Parcelshops ein dezentral organisiertes Unternehmen. Ein Grossteil der 900 Mitarbeiter, die viele verschiedene Sprachen sprechen, ist mobil unterwegs, was die Erreichbarkeit bislang erschwerte. Dank der Einführung der Mitarbeiter-App Beekeeper, die auch über eine Inline-Übersetzung verfügt, sind nun alle Mitarbeiter ortsunabhängig in Echtzeit miteinander verbunden und immer auf dem neuesten Stand. Die schnelle Entscheidung für die Plattform als neue Lösung für die interne Unternehmenskommunikation lag nicht zuletzt an der Tatsache, dass das Onboarding von Mitarbeitern mühelos vollzogen werden kann. "Wir haben 900 Mitarbeiter, und lediglich die Büromitarbeiter haben eine EMail-Adresse. Dass sich sämtliche Mitarbeiter bei Beekeeper ganz simpel via QR-Code einloggen können, ist ein großes Plus", so Marco Kaiser , Head of Marketing & Communication bei DPD Schweiz und Leiter des Projektes Beekeeper.

Mehr zum Thema: