Recruiting

Mitarbeiterbindung: Homeoffice wichtiger als Nachhaltigkeit

29.11.2022 - Passendes Personal zu finden wird immer schwieriger. Welche Maßnahmen Arbeitgeber ergreifen, um Fachkräfte zu gewinnen beziehungsweise zu binden, zeigt eine aktuelle Studie.

von Susan Rönisch

Jeder zweite Arbeitgeber in Deutschland investiert in ortsflexibles Arbeiten (Homeoffice), um damit Fachkräfte zu gewinnen und an sich zu binden. Ebenso viele setzen auf ein umfassendes betriebliches Gesundheitsmanagement. Deutlich weniger, 35 Prozent, werben im HR-Management gezielt mit dem Thema Nachhaltigkeit und nur 27 Prozent mit einer ausgefeilten Diversity-Strategie. Ob die Maßnahmen erfolgreich sind, wissen viele Unternehmen nicht. Nur neun Prozent investieren in die Auswertung von HR-Daten. Das ergibt die Studie "Managementkompass Survey Skilling"   von Sopra Steria   .

Arbeitgeber in Deutschland investieren in sehr viele unterschiedliche Maßnahmen, um Fachkräfte zu gewinnen und zu halten, so die Studie. Sie wollen dadurch möglichst attraktiv für ein breites Spektrum von Mitarbeitenden sein. Konkrete Angebote wie ortsflexibles Arbeiten, Healthcare spielen eine immer größere Rolle sowie die Kommunikation in Form von Arbeitgebermarketing - beides mit dem Ziel, sich von den Mitbewerbern im Wettrennen um die fähigsten Talente abzusetzen. In der Außendarstellung sieht es nach einem ungleichen Kampf zwischen Wirtschaft und öffentlicher Verwaltung aus. Mehr als jedes zweite Unternehmen investiert in Employer Branding. In der öffentlichen Verwaltung präsentiert sich dagegen nur jede vierte Organisation systematisch und mit Extra-Budget als Top-Arbeitgeber.



Finanzdienstleister werben mit ökologischer Nachhaltigkeit und Diversity

Öffentliche Verwaltungen können beispielsweise mit ihrer sozialen Relevanz und Nachhaltigkeit bei Fachkräften punkten. Bei der Arbeitgeberwahl ist für ein Drittel der Arbeiternehmerinnen und Arbeitnehmer in Deutschland wichtig, ob das Unternehmen gesellschaftliche Verantwortung übernimmt, zeigt eine Umfrage des Personaldienstleisters Randstad   von 2021.

Das Thema Nachhaltigkeit besetzen vor allem Banken und Versicherer, und zwar nicht nur im Vertrieb, sondern auch in den Personalabteilungen. 46 Prozent der befragten Finanzdienstleister investieren in Nachhaltigkeitsmanagement, um so Fachkräfte für sich zu gewinnen und an sich zu binden, so der Managementkompass Survey von Sopra Steria. Sie zeigen beispielsweise Präsenz auf Portalen wie goodjobs.eu   , thechanger.org und jobverde.de   und werben mit Nachhaltigkeitsthemen wie "Impact Investment" und "Social Finance".

Die gute Nachricht für Recruiter: Jeder dritte Arbeitgeber digitalisiert HR-Prozesse und am häufigsten den Bewerbungsprozess. Die IT-Unterstützung können die Personalabteilungen gut gebrauchen, beispielsweise beim Durchsuchen von Jobportalen und sozialen Netzwerken wie LinkedIn sowie beim automatisierten Abgleich von Jobprofilen und beim Antworten auf Standardfragen, damit HR-Expertinnen und HR-Experten mehr Zeit für ihre Kernaufgaben haben.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Ingo Hofmann
    Ingo Hofmann (Ibexa GmbH)
    Bild: Sebastian Henne
    Sebastian Henne (elbformat content solutions GmbH)

    Digital Experience im B2B Sales Prozess - Die Zukunft der Customer Journey

    Sie erfahren:

    • Wie die Integration von Website, Portal, Shop, Dealroom und CRM die B2B Customer Journey wirklich verändert
    • Wie Sie sicherstellen, dass Ihre Digitale Marke alle Aufgaben erfüllt, die für sämtliche Digitalen Interaktionspunkte nötig sind
    • Wie Sie Ihre Agentur und Ihre IT-Abteilung briefen müssen, damit Technik, Marketing und Vertrieb nahtlos zusammenspielen

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2023. Trends für ECommerce, Marketing und digitales Business am 06.12.22, 10:05 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de