Anzeige
Anzeige

So teuer wird das Porto

 (Bild: Deutsche Post)

04.06.2019 - Die Deutsche Post erhöht das Porto. Ein Standardbrief bis 20 Gramm soll im Inland ab Juli 80 Cent, eine Postkarte im Inland 60 Cent kosten. Auch die Preise für den Express-Versand in der Filiale werden angehoben. Ebenfalls um 10 Cent sollen sich die Preise für den Kompaktbrief bis 50 Gramm (0,95 Euro), den Großbrief bis 500 Gramm (1,55 Euro) und den Maxibrief bis 1.000 Gramm (2,70 Euro) erhöhen.

von Christina Rose

Auch für Zusatzleistungen und grenzüberschreitende Briefsendungen werden sich einige Preise erhöhen. So soll der Standardbrief International auf 1,10 Euro (bisher 0,90 Euro) steigen.
Außerdem soll der Kompaktbrief International zukünftig 1,70 Euro (bisher 1,50 Euro) und die Postkarte ins Ausland 0,95 Euro (bisher 0,90 Euro) kosten. Nach erfolgter Genehmigung, die noch im Juni erwartet wird, sollen diese ab dem 1. Juli 2019 in Kraft treten und bis zum 31.12.2021 gelten.

Zum 1. Juli ändert sich auch das Angebot für den Nachsendeservice. Da sich nach Konzernangaben die Kundennachfrage über den Zeitraum der letzten Jahre zunehmend in Richtung einer Nachsendefrist von 12 Monaten verändert habe, entfällt zukünftig das Angebot für die Nachsendung über sechs Monate. In der Filiale kostet der 12-Monats-Service zukünftig 29,90 Euro, der Preis bei einer Online-Beauftragung bleibt wie bisher bei 26,90 Euro. Geschäftskunden zahlen unverändert 49,90 Euro.

Teurer werden auch zeitkritische Express-Sendungen ab dem 1. Juli. Der Einstiegspreis für das Produkt DHL ExpressEasy bis 500 Gramm im Inlandsverkehr bei Beauftragung in der Filiale steigt auf 13,50 Euro. Nationale ExpressEasy-Produkte ab 500 Gramm bis 5 kg kosten zukünftig einheitlich 16,50 Euro.

Alle Preise in der Übersicht: https://www.deutschepost.de/de/a/aenderungen-2019.html

Mehr zum Thema:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de