Pressemitteilung: Dot.com-Gründer: Helden oder Gauner?

27.08.2001 - Dialego-Studie zeigt: Internetnutzer in Deutschland betrachten die Arbeit der Dot.com-Unternehmer mit Skepsis

Aachen, 27.08.01 Kursverluste und Schockmeldungen vom Neuen Markt beeinträchtigen das bis dato positive Image der Dot.com-Gründer. Nach den dramatischen Kurseinbrüchen sind die meist jungen, dynamischen Unternehmensgründer der New Economy bei den Internet-Nutzern in Deutschland nicht mehr hoch angesehen. Das ist das Ergebnis einer Umfrage, die die Aachener Dialego AG Market Research Online im Auftrag der VDI-Nachrichten durchgeführt hat. Befragt wurde eine repräsentative Stichprobe der Internet-Nutzer in Deutschland.
Zwar halten 55 Prozent der Befragten die Internet-Gründer auch nach den Kursverlusten für tüchtig und wichtig für den Fortschritt in Deutschland. Dennoch meinen 45 Prozent, dass die Dot.com-Unternehmer zu schnell an zu viel Geld kommen. Lediglich ein Drittel der Internet-Surfer hält die jungen Dot.com-Gründer für genauso seriös wie die Unternehmer traditioneller Branchen. Sehr argwöhnisch betrachten 22 Prozent der befragten Personen den neuen Markt: Sie halten die Ideen und Businesspläne der Dot.coms für unrentable und unrealistische Schnapsideen. Allerdings gehen nur 12 Prozent der Internet-Surfer soweit, den Dot.com-Unternehmern gar kriminelle Absichten zu unterstellen. Investitionen in Internet-Firmen kommen für nur ein Viertel der User in Frage.

In einer zweiten Studie befragte Dialego im Auftrag der VDI-Nachrichten die Internet-User nach ihrer Befindlichkeit aufgrund der Kursstürze bei den Internet-Aktien. Die schlechte Stimmung am Markt löst bei den Befragten aber keine Unruhe aus. Weder schlagen sie bei günstigen Internet-Aktien zu, noch verfallen sie in Panik und kündigen massenweise ihre Aktien-Depots. 15 Prozent handeln allgemein weniger mit Aktien. Nur 18 Prozent lassen sich nicht entmutigen und hoffen auf eine Erholung der Branche. Allerdings sind 53 Prozent der befragten User von den Kursverlusten überhaupt nicht betroffen: Sie besitzen keine Aktien.

Die Dialego AG Market Research Online ist ein Fullservice-Marktforschungsinstitut im Bereich der internetbasierten Marktforschung und erhebt die Daten ausschließlich online. Dialego - was im Griechischen ‘ich wähle aus´ bedeutet - wurde im März 1999 von der Vorstandsvorsitzenden Andera Gadeib gegründet und beschäftigt inzwischen über 30 Mitarbeiter. In der Dialego-Kundenliste werden renommierte Wirtschaftsunternehmen wie Audi, Gruner + Jahr, Henkel, Novartis oder D2 Vofafone geführt. Dialego konnte bereits mehrfach wichtige Meilensteine in der noch jungen Unternehmensgeschichte setzen: So belegte das Unternehmen bei den European Awards for the Spirit of Enterprise in der Kategorie "Innovativstes europäisches Unternehmen" auf Bundesebene den ersten Platz. Ebenso erfolgreich war für Dialego die Teilnahme am Gründungswettbewerb StartUp 2000: Das Unternehmen belegte sowohl auf regionaler als auch auf Landesebene den ersten Platz. Auf Bundesebene hat sich Dialego unter den Top Ten platzieren können. Das Service-Angebot von Dialego umfasst die Planung und Durchführung von Auftragsforschung über das neue Medium Internet. Zum Produktangebot des Unternehmens gehören u.a. Websitetests, Produkt-/Konzepttests, Werbepretests, Imageanalysen oder Kundenzufriedenheits-Studien. Dialego entwickelt Software- sowie Hardware-Systeme für Online-Erhebungen, insbesondere für Befragungen über das World Wide Web und Tests in virtuellen Online-Welten. Das von den Aachenern entwickelte Analyse-System SMAN® - ein System zur Marktforschung in Internet und Intranet - liefert mit Hilfe multimedialer Fragebögen und virtueller Realitäten in sekundenschnelle hochaktuelle Online-Auswertungen. Echte Online-Repräsentativbefragungen von Internetusern in Deutschland sind mit dem Dialego Repräsentativ-Panel möglich. Durch dieses in Aufbau und Form bislang einzigartige Online-Panel werden höchste Qualitätsstandards für die Methodik der Online-Marktforschung gewährleistet. Neben dem Repräsentativ-Panel bietet Dialego ihren etablierten Access Pool an, in dem inzwischen über 14.000 vorwiegend selbstrekrutierte User registriert sind. Das Dialego Research Center bearbeitet anwendungsorientierte methodologische und methodische Fragestellungen der Online-Marktforschung. Mit dem Research Center wird eine enge Verbindung von Praxis und Wissenschaft geschaffen. Zudem werden gemeinsame Forschungsprojekte mit wissenschaftlichen Einrichtungen wie der RWTH Aachen initiiert. Das Mannheimer Zentrum für Umfragen, Methoden und Analysen (ZUMA) zeichnet bei Aufbau und Pflege des Repräsentativ-Panels für die methodische Beratung und die Begleitforschung verantwortlich. Dialego ist unter anderem Mitglied im BVM (Berufsverband Deutscher Markt- und Sozialforscher e.V.), im ESOMAR (World Association of Opinion and Marketing Research Professionals) und im dmmv (Deutscher Multimedia Verband). Die Dialego AG Market Research Online hat ihren Hauptsitz in Aachen. Eine Niederlassung zur Betreuung ihrer US-Kunden befindet sich in New York City.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Ingo Hofmann
    Ingo Hofmann (Ibexa GmbH)
    Bild: Sebastian Henne
    Sebastian Henne (elbformat content solutions GmbH)

    Digital Experience im B2B Sales Prozess - Die Zukunft der Customer Journey

    Sie erfahren:

    • Wie die Integration von Website, Portal, Shop, Dealroom und CRM die B2B Customer Journey wirklich verändert
    • Wie Sie sicherstellen, dass Ihre Digitale Marke alle Aufgaben erfüllt, die für sämtliche Digitalen Interaktionspunkte nötig sind
    • Wie Sie Ihre Agentur und Ihre IT-Abteilung briefen müssen, damit Technik, Marketing und Vertrieb nahtlos zusammenspielen

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2023. Trends für ECommerce, Marketing und digitales Business am 06.12.22, 10:05 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de