Künstliche Intelligenz

Deutsche Unternehmen wollen massenhaft KI-Experten

Viel Platz für KI-Experten in deutschen Unternehmen (Bild: StartupStockPhotos / pixabay.com)
Viel Platz für KI-Experten in deutschen Unternehmen

19.04.2023 - Der aktuelle Business Trends Index von Fiverr zeigt deutlich, wie sehr deutsche Unternehmen nach ExpertInnen zur KI-Integration suchen.

von Christian Gehl

Millionen von Suchanfragen aus den letzten sechs Monaten hat Fivver   , ein israelischer Online-Marktplatz für digitale Dienstleistungen, für seinen aktuellen Business Trends Index   analysiert. Das auffallendste Ergebnis: Die Suchanfragen nach KI-bezogenen Services auf seiner Plattform sind für Deutschland in dieser Zeit um über 800 Prozent gestiegen.

Die am häufigsten nachgefragten Job-Profile im Digitalbusiness

  • Unternehmen erkennen zunehmend die Bedeutung von kurzen Videoinhalten - insbesondere auf YouTube.
  • Es besteht ein wachsendes Interesse an der Nutzung generativer KI-Tools wie ChatGPT und Midjourney.
  • ECommerce-Anbieter wollen ihr Geschäft strategisch ausbauen, um auch in wirtschaftlich herausfordernden Zeiten wettbewerbsfähig zu sein. Dies führt bei KMU zu einer Nachfrage nach Etsy- und Shopify-bezogenen Dienstleistungen.
"Viele Geschäftsleute sind mit den Herausforderungen einer instabilen Wirtschaft konfrontiert. Gleichzeitig standen ihnen noch nie so viele fortschrittliche Tools und Technologien zur Verfügung", sagt Hila Klein , COO von Fiverr. "Unsere Daten zeigen ihre Bereitschaft, aufkommende Plattformen wie generative KI-Tools zu nutzen und neue Strategien zu erkunden, damit ihre Unternehmen weiterhin wettbewerbsfähig bleiben. Die Daten zeigen auch die Schlüsselrolle, die FreelancerInnen in diesem Zusammenhang spielen. Durch die freien ExpertInnen erhalten Führungskräfte Fachwissen, um diese Plattformen schnell zu integrieren und neue Strategien für ihr Wachstum und ihre Innovationen zu entwickeln."

Die globalen Trends ließen sich auch in Deutschland gut erkennen, so Fivver. So seien hierzulande vor allem die Suchanfragen nach KI-bezogenen Services gestiegen. Unternehmen würden sich nicht nur für die Integration von KI in ihr Business interessieren, sondern suchen auch aktiv nach ExpertInnen, die mit diesen neuen Tools umgehen können. Auch das Thema Wissenstransfer spielt für Unternehmen in Deutschland eine große Rolle, was zu einem großen Interesse an Online-Kursen zu Fortbildungszwecken geführt hat.

Top 3 der Fivver-Suchtrends in Deutschland

  • KI: +816 Prozent
  • Virtuelle Assistenz für Shopify: +480 Prozent
  • Onlinekurs-Inhalte: +338 Prozent
Der Business Trends Index von Fiverr schlüsselt die am schnellsten wachsenden Suchanfragen für Unternehmen in Australien, Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Israel, den Niederlanden, Spanien und den USA auf.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Michael Poganiatz
    Joachim Graf (ibusiness.de)

    Die Zukunft der KI. Die Zukunft der Daten. (Der Weg zum empathischen Zero-Party-Data-Marketing)

    Wohin entwickelt sich die KI in den kommenden zehn Jahren? Und was wird dann aus dem datengestützten Marketing, wenn First-Party-Data erheben für eine erfolgreiche Customer Experience immer schwieriger wird? Zukunftsforscher Joachim Graf stellt aktuelle Studien vor, die über die zunehmend prekäre Lage an der Datenfront zeigen. Er zeigt, wie diese Entwicklung sowohl KI- als auch Personalisierungsansätze gefährdet und warum die KI dieses Problem trotz technischer Fortschritte auf absehbare Zeit nicht lösen kann. Er stellt Strategien vor für den Weg zum empathischen Zero-Party-Data-Marketing: Die Methode, um Personalisierung und KI nach wie vor einzusetzen trotz wachsender Datenzurückhaltung und immer schlechter werdenden Datenqualität.

    Vortrag im Rahmen der Daten & KI 2023. Virtuelle Kongressmesse über Customer Experience mit datengestütztem Marketing und Vertrieb am 06.06.23, 09:00 Uhr

www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de