Anzeige
Anzeige

Arbeitnehmer fühlen sich im Homeoffice finanziell alleingelassen

15.01.2021 - Schon jetzt klagen zwei Drittel der Befragten über gesundheitliche Probleme im Homeoffice und haben daher bereits auch auf eigene Kosten in ergonomische Bürostühle oder höhenverstellbare Schreibtische investiert.

von Sebastian Halm

Laut einer aktuellen Studie des Büromöbel-Herstellers Aeris   erwarten mehr als ein Drittel der Arbeitnehmer, die ganz oder teilweise in den eigenen vier Wänden arbeiten, dass sich sowohl ihr Arbeitgeber als auch der Staat stärker an den Kosten für einen Homeoffice-Arbeitsplatz beteiligen.

Etwa je ein Drittel hoffen auf finanzielle Unterstützung für Mehrausgaben im Homeoffice vom Arbeitgeber und vom Staat. (Grafik: Aeris)

Für die Homeoffice-Studie hat Aeris 2.000 Arbeitnehmer in Deutschland, Österreich und der Schweiz befragt.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002