Anzeige
Anzeige

Interesse an Gutscheinen wächst

09.01.2020 - Die Mehrheit der Deutschen nutzt die gedruckten Gutscheine, die in ECommerce-Paketen liegen. Unsere repräsentative Studie zeigt: Das Interesse steigt sogar.

von Joachim Graf

Nur sechs Prozent der Deutschen haben nach eigenen Angaben überhaupt kein Interesse an Gutscheinen. Das ist das Ergebnis einer bevölkerungsrepräsentativen Umfrage. Exklusiv für den Zukunfts-Thinktank iBusiness hat Marktforscher Splendid-Research die deutschen Verbraucher befragt, ob sie diese wahrnehmen und wie sie damit umgehen. Kernergebnis: Jeder sechste der Befragten nutzt den Gutschein "in jedem Fall", doppelt so viele nutzen ihn, wenn sie den Onlineshop kennen. Das bedeutet: Eigenbeilagen können zumindest deutlich erfolgreicher sein als über fremde Versender distribuierte Gutscheine.

Streuverlust kann man vor allem dann senken, wenn man über eine starke Shop-Marke verfügt. Denn rund jeder zweite hebt den Gutschein auf, wenn er oder sie ihn nicht kurzfristig einsetzt. Hier zeigt sich, dass in der Wahrnehmung der Onlineshopper der Gutschein eher an den Shop als an ein konkretes Produkt gebunden ist: So bewahren deutlich mehr Befragte einen zugesandten Gutschein auf, um ihn bei einem späteren Shopbesuch zu verwenden, als dass sie diesen für einen späteren spezifischen Produktkauf aufheben.

Rund jeder Zweite nutzt einen Gutschein oder hebt ihn auf, wenn er den Shop bereits kennt.  (Grafik: Splendid Research/iBusiness)

Offenbar befriedigen (potenzielle) Konsumenten ihr Produktinteresse entweder kurzfristig (lösen also einen Gutschein sofort ein) - oder eben gar nicht (dann verschenken sie den Gutschein oder werfen ihn weg). Lediglich jeder fünfte Befragte gab an, dass er Paketgutscheine immer wegwirft (20 Prozent). Interessant: Jeder zwanzigste gibt an, dass ihm Gutscheine in Paketen "noch nie aufgefallen" seien. Das bedeutet im Umkehrschluss: Drei Viertel aller Deutschen sind prinzipiell für die Nutzung eines Gutscheins zu begeistern beziehungsweise nehmen die Kommunikationsbotschaft des Gutscheins (positiv) wahr. Zwar kann man nur 14 Prozent der Bundesdeutschen als Gutschein-Fans bezeichnen, weil sie nach eigenen Angaben diese "in jedem Fall" nutzen, aber die Gutscheinbedeutung wächst: Im Vergleich zum Vorjahr ist sowohl die Zahl derer gewachsen, die Gutscheine in jedem Fall nutzen als auch gleichzeitig die Zahl derjenigen gesunken, die Gutscheine wegwerfen oder nicht wahrnehmen.
Mehr Nutzung von Gutscheinen als Paketbeilagen im E-Commerce durch Verbraucher als im Vorjahr. (Grafik: Splendid Research/iBusiness)

Die ausführlichen Ergebnisse der Studie finden Sie in der iBusiness-Analyse .

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de