Anzeige
Anzeige

Podcast-Vermarkter Julep geht an den Start

13.02.2020 - Der Marktplatz richtet sich an Podcaster und Werbungtreibende und verknüpft beide Seiten über einen Matching-Prozess. Kampagnen sollen plattformübergreifend abgewickelt werden.

von Frauke Schobelt

Als Aggregationsplattform soll Julep   Angebot und Nachfrage in der Podcast-Vermarktung zusammenbringen. Ist die Suche der Werbungtreibenden nach einem passenden Podcaster erfolgreich, wird die Kampagne über den Podcast-Vermarkter abgewickelt. Folgende Kategorien sollen künftig zur Auswahl stehen: Kultur, Unterhaltung, Sport, Wissen, Wirtschaft, Politik & Nachrichten, Kinder & Familie, Freizeit & Hobbys, Gaming, Comedy und Technologie.

Ein zweites Standbein ist für Julep Media der Bereich Studio. Hier bietet das Unternehmen Konzeption, Kreation und Produktion von Podcast Originals, Branded Entertainment und Corporate Podcasts für Marken an. Außerdem unterstützt Julep Podcaster bei der Produktion und Technik sowie der Distribution und Reichweitensteigerung. Rund 50 Podcasts sind auf der Plattform derzeit zu finden. Da die Vermarktung plattformübergreifend stattfinden soll, können sie auch auf anderen Distributionsplattformen Reichweite generieren.

Initiatoren und Investoren von Julep sind Serial Entrepeneur Marcus Englert und Studio71-Gründer Sebastian Weil . Zum Gründungsteam gehören außerdem Björn Jopen und Manfred Neumann . Geschäftsführer sind Steffen Hopf und Christian Rymarenko . "Mit Julep steigen wir in einen rasant wachsenden, aber in der Monetarisierung unterentwickelten Markt ein", erklärt Englert. "Im Vergleich zu den USA hinken wir in Deutschland drei bis vier Jahre hinterher. Das Potenzial ist enorm.". Der Podcastmarkt in den USA wird auf 863 Millionen US-Dollar (2020) geschätzt. Auch in Deutschland hält der Boom an: Laut AS&S Radio soll es bereits rund 14.000 deutschsprachige Podcasts geben.

Das Ziel ist es laut Englert "zum führenden Partner für Werbetreibende und Podcaster hierzulande" aufzusteigen. Zu den Wettbewerbern gehören Radio Marketing Service (RMS)   , AS&S Radio   , Podstars   , Podvertise   oder Acast   . Auch die Streaming-Plattform Spotify   baut ihr Angebot für Podcast-Marketing aus.

Wissenswertes rund um Podcast-Marketing   bietet übrigens der Leitfaden 'Podcasts - gekommen um zu bleiben'   , den die Mitglieder der Fokusgruppe Audio im Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) diese Woche veröffentlicht haben.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de