Anzeige
Anzeige

Warum Influencer-Marketing für B2B-Unternehmen wichtig ist

Michael Hülskötter ist sich sicher: B2B und Influencer-Marketing gehören zusammen (Bild: IT-Techblog)
Michael Hülskötter ist sich sicher: B2B und Influencer-Marketing gehören zusammen

18.09.2020 - Gibt es überhaupt Gründe, warum B2B-Unternehmen Influencer-Marketing einsetzen sollen? Wir haben einen gefragt, der sich mit beidem auskennt.

von Joachim Graf

"Es gibt fünf gewichtige Gründe, warum Influencer-Marketing gerade für B2B-Unternehmen wichtig sein kann", erzählt uns Michael Hülskütter . Der B2B-Influencer liefert in seinem IT-TechBlog Security, Cloud, IoT und mehr   Videointerviews, Podcasts & Informationen rund um weniger vergnügungssteuerpflichtige themen wie KI, Cloud-Computing oder Security.

Seine fünf Gründe:

  1. Blogger & Influencer sind als B2B-Experten anerkannt
  2. Gerade mit B2B-Themen tun sich klassische Medien immer noch schwer
  3. B2B-Influencer sind authentische, glaubwürdige Markenbotschafter
  4. B2B-Influencer wissen, wie man technisch anspruchsvolle und komplexe Produkte und Dienstleistungen gut verständlich und überzeugend präsentiert
  5. B2B-Influencer weisen eine interessante, weil zielgruppen-affine Reichweite auf

In seinem Podcast   spricht er über den hiesigen B2B-Influencer-Markt, was Influencer überhaupt sind und warum es für B2B-Unternehmen eine gute Idee ist, sich verstärkt mit dem Thema Influencer Marketing zu beschäftigen.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de