Anzeige
Anzeige

Süßwarenmarken lassen YouTube links liegen

Ritter Sport ist auf allen vier Social-Media-Kanälen vertreten. (Bild: Ritter Sport)
Ritter Sport ist auf allen vier Social-Media-Kanälen vertreten.

18.10.2021 - In der Süßwarenbranche zählen Facebook und Instagram zu den beliebtesten Plattformen. Im Vergleich der Social Media-Performance von 100 Süßwarenmarken sind nur zehn auf allen vier analysierten Plattformen aktiv.

von Frauke Schobelt

Die Studie 'Social Media-Performance Süßwaren 2021'   von Research Tools   und Vico Research & Consulting   untersucht die Performances von 100 Süßwarenmarken auf den Plattformen Facebook   , Instagram   , Twitter   und YouTube   (Zeitraum: 12. Juli 2020 bis 11. Juli 2021).

Fast alle der analysierten Marken sind auf Facebook präsent, auf Instagram finden sich mit über 80 Prozent ebenfalls viele Anbieter. Auf YouTube hingegen setzt nur knapp jede zweite Marke, Twitter nutzen nur sehr wenige. Damit sind also lediglich zehn der 100 analysierten Süßwarenmarken gleichzeitig auf allen vier untersuchten Plattformen mit einem offiziellen Account vertreten. Darunter finden sich mit Milka   und Ritter Sport   zwei Schokolademarken.

Ritter Sport twittert viel und gerne.  (Grafik: Research Tools/Vico)

Innerhalb eines Jahres posten die Süßwarenmarken auf Facebook im Schnitt über 80 Beiträge. Auf Instagram sind es durchschnittlich 74 Posts. Auf YouTube laden die Unternehmen im Schnitt sechs Videos hoch. Spitzenreiter nach Anzahl an Postings ist die Marke Hallingers   mit jeweils über 600 Beiträgen auf Facebook und Instagram. Auf eben diesen beiden Plattformen punkten wiederum andere Süßwarenmarken mit hohen Wachstumsraten ihrer Abonnenten. So haben beispielsweise Mentos   auf Facebook oder Lebkuchen-Schmidt   auf Instagram ihre jeweilige Abonnentenzahl innerhalb eines Jahres deutlich vergrößert.

Im Vergleich der Social Media-Plattformen der Süßwarenbranche liegt Facebook zwar beim Nutzungsgrad sowie der durchschnittlichen Fan- und Postingzahl vorn, bei den Interaktionsraten führt jedoch Instagram klar das Feld an. Rund 38.000 Kommentare, Reaktionen oder Shares zählen die Süßwarenmarken im Schnitt pro Jahr auf ihrem jeweiligen Instagram-Kanal. Die Marken Hitschies   und The Nu Company   liegen hier vorn. Auch einige der beliebtesten Posts mit weit über 10.000 Likes kommen von diesen beiden Marken. Zum Vergleich: bei Facebook beträgt die Interaktionszahl im Schnitt etwa 21.000 und liegt damit mehr als 40 Prozent niedriger als bei Instagram. Instagram ist damit die interaktivste Plattform in der Branche.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002