Anzeige
Anzeige

Die Tagesschau startet auf TikTok

Sprecher Jan Hofer testet auf Tiktok Krawatten. (Bild: ARD)
Sprecher Jan Hofer testet auf Tiktok Krawatten.

21.11.2019 - Auf der Plattform testet das Nachrichtenformat, ob neben selbstironischen Kurzvideos auch journalistische Formate bei der jungen Zielgruppe ankommen.

von Frauke Schobelt

Um junge Zuschauer zu erreichen, erweitert die ARD-Nachrichtensendung Tagesschau ihr Social-Media-Angebot und ist künftig auch auf TikTok vertreten. "TikTok ist eine der am stärksten wachsenden Social-Media-Plattformen derzeit, vor allem bei jungen Nutzerinnen und Nutzern. Wir haben den Auftrag, als Tagesschau die gesamte Gesellschaft zu erreichen - und sind daher auch auf Drittplattformen vertreten, die für unser Publikum relevant sind", sagt Marcus Bornheim , Erster Chefredakteur ARD-aktuell.

Der Auftritt auf TikTok soll die Marke bei jüngeren Zielgruppen "präsenter und nahbarer" machen. Im Austausch mit der Community werde dabei experimentiert, was funktionieren kann: "Neben TikTok-typischen eher humorigen Kurzvideos werden wir auch das Potential ausloten, das diese Plattform für die Vermittlung von Nachrichten bietet", so Bornheim. Dabei präsentiert sich die Tagesschau auch selbstironisch: Aktuell ist etwa zu sehen, wie Tagesschau-Sprecher Jan Hofer per Knopfdruck neue Krawatten probiert.

Die TikTok-Videos werden vom Social-Media-Team der Tagesschau produziert, es orientiert sich dabei an den aktuellen Challenges und Trends auf der Plattform, setzt aber auch eigene Themen. Dass zielgruppengerecht aufbereitete Nachrichten auch in den sozialen Netzwerken funktionieren, zeige der Erfolg auf Instagram. Dort ist die Tagesschau seit einigen Monaten präsent und habe "als erste Nachrichtenmarke in Deutschland den Meilenstein von einer Million Followern erreicht".

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de