Anzeige
Anzeige

Wie Social Media bei digitaler Transformation unterstützt

25.09.2020 - Eine aktuelle Studie zeigt, wie wichtig gerade im Jahr 2020 eine aussagekräftige Social-Media-Präsenz für Unternehmen ist und welchen Wert die umfassende Integration von Social Media für die digitale Transformation und den Aufbau enger Stakeholder-Beziehungen hat.

von Susan Rönisch

Hootsuite, Anbieter für Social Media Management, und die Altimeter Group, die Führungskräfte hinsichtlich der Nutzung disruptiver Technologien berät, haben einen Social Media Transformation Report   veröffentlicht, der zeigt, dass Social Media längst nicht mehr nur ein Tool für Marketing-Teams sein sollte. Laut Studienautoren müsse Social Media mit Fokus auf den Kunden und seine Customer Experience in die Prozesse und Abläufe des gesamten Unternehmens eingebunden werden, um die volle Wirkung zu entfalten. Zudem sollte jeder Mitarbeiter an der Gestaltung und Umsetzung der Social-Media-Strategie des Unternehmens beteiligt sein. Drei wesentliche Ergebnisse des Social Media Transformation Report im Überblick:

1. Social Media hilft Unternehmen eine engere Beziehung zu Stakeholdern aufzubauen

Der Report macht deutlich, dass Unternehmen, die eine ausgereifte Social-Media-Strategie verfolgen, nicht nur einen engen Kontakt mit ihren Kunden pflegen, sondern ihre Interessengruppen deutlich ausdehnen. Hootsuite-Nutzer pflegen im Vergleich zu Nicht-Hootsuite-Nutzern engeren Kontakt mit der Online Community (65 Prozent vs. 54 Prozent), den Mitarbeitern (31 Prozent vs. 21 Prozent), Partnern (23 Prozent vs. 19 Prozent) und Aktionären (15 Prozent vs. 8 Prozent).

Darüber hinaus sind diese Unternehmen der Ansicht, dass Social Media beim Aufbau von Unternehmensbeziehungen unterstützt (67 Prozent vs. 49 Prozent) und dass sich die enge Beziehung zu Stakeholdern generell in der Brand Health widerspiegelt (84 vs. 63 Prozent).

2. Social Media steigert den Markenwert und die operative Effizienz

Neben der Kundenbindung kann Social Media noch einiges mehr für Unternehmen leisten: Von Employee-Advocacy-Modellen profitieren beispielsweise das Employee Engagement und die Brand Health. Zudem wird im HR- und Sales-Bereich die Effizienz gesteigert.

Bei 28 Prozent der befragten Unternehmen, die ein Employee-Advocacy-Programm eingeführt haben, hat sich die Reichweite ihrer Werbebotschaften ohne die Schaltung von Anzeigen erhöht. Mitarbeiter, die Unternehmens-Posts von Kollegen sehen, fühlen sich noch dazu stärker mit dem Unternehmen verbunden, auch wenn sie selbst keine Unternehmens-Posts auf ihren privaten Social-Media-Accounts veröffentlichen.

Darüber hinaus sind 69 Prozent der Ansicht, dass Social Media ihnen während der COVID-19-Krise geholfen hat, den Kontakt zu Kunden und Partner aufrecht zu halten. 78 Prozent der Befragten geben sogar an, dass Social Media sie deutlich eher dazu bewegt hat, potentielle Kunden zu kontaktieren, als es andere Kommunikationskanäle tun.

3. Social Media beschleunigt die digitale Transformation von Unternehmen

Der kulturelle Wandel der letzten Jahre hat in Unternehmen zu einem besseren Verständnis für digitale Zusammenhänge geführt. Social Media fördert diesen Wandel und unterstützt Unternehmen so dabei, die digitale Transformation voranzutreiben. 66 Prozent der Befragten stimmen zu, dass Social-Media-Programme dazu beigetragen haben, ihr Unternehmen auf die digitale Transformation vorzubereiten.

Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de