Anzeige

Xing-Wachstum ungebrochen

Auch mit virtuellen Messen experimentiert die Burda-Tochter (Bild: Xing)
Auch mit virtuellen Messen experimentiert die Burda-Tochter

03.05.2019 - Um 531.000 Mitglieder ist das Business-Network Xing im ersten Quartal 2019 gewachsen. Damit bleibt das Mitgliederwachstum konstant auf dem Level von 2018.

von Joachim Graf

Dieses Wachstum spiegelt sich in den weiteren Geschäftszahlen wider. So steigerte Xing seinen Umsatz im ersten Quartal 2019 um 18 Prozent auf 62,6 Millionen Euro (Vorjahr: 53,0 Millionen). Der Geschäftsbereich B2B E-Recruiting, der Personalabteilungen bei der Suche nach Fachkräften hilft, war erneut stärkster Umsatztreiber. Die Erlöse aus diesem Segment legten um 31 Prozent auf 31 Millionen Euro zu. Weniger schnell wuchs der B2C-Umsatz. Die Einnahmen der Bezahlangebote für Endkunden hatte ein plus von fünf Prozent auf 25,4 Millionen Euro.

Das Konzernergebnis stieg von 6,1 Millionen Euro auf 8,9 Millionen Euro. Bereinigt um einen positiven Sondereffekt im Zusammenhang mit der Übernahme der Kontrollmehrheit von Kununu US ergibt das ein Wachstum von 24 Prozent.

Insgesamt 531.000 neue Mitglieder registrierten sich im Berichtszeitraum auf der Plattform, so dass Xing per Ende des ersten Quartals 15,9 Millionen Mitglieder verzeichnete. Anfang Mai hat das Unternehmen sogar den Meilenstein von 16 Millionen Mitgliedern im deutschsprachigen Raum erreicht. Mit den Nutzern von Xing Events summiert sich die Zahl der Nutzer auf 17 Millionen. Per Ende März dieses Jahres nutzten 1,04 Millionen Mitglieder in DACH Xing-Bezahlprodukte.

Xing oder LinkedIn? Business-Netzwerke im Vergleich (Grafik: Adenion)