Anzeige
Anzeige

Kollaborations-Apps senken Unfallgefahr und erhöhen Mitarbeiterbindung

02.11.2021 - Die Digitalisierung von Prozessen über das Smartphone reduziert auch Fehler und Gefahren, wodurch die Sicherheitskosten sinken und sich bis zu 70 Prozent der Arbeitsunfälle vermeiden lassen. Eine gute Mitarbeiterbindung verringert zudem die Fluktuation um bis zu 40 Prozent.

von Sebastian Halm

Kollaborations-Tools, die Mitarbeitende ohne eigenen Büroplatz über ihr Smartphone nutzen, können dazu beitragen, bis zu 70 Prozent der Berufsunfälle zu vermeiden. Das ist das Ergebnis der Studie Darum lohnt sich Digitalisierung. Wahre Geschichten und harte Zahlen von der Frontline   von Beekeeper. Die Veröffentlichung zeigt den möglichen ROI von Mitarbeiter-Apps in gewerblichen Branchen auf. Möglich wird diese Verbesserung, weil die Sicherheitshinweise stets aktuell sind und die Mitarbeitenden zuverlässig erreichen - denn Kollaborations-Apps sind intuitiv, interaktiv, orts- und zeitunabhängig. Außerdem werden sie im Gegensatz zu Infoblättern oder Infos im Intranet viel öfter beachtet.

Die Einbindung der Mitarbeitenden sowie Feedback-Möglichkeiten oder Umfragen im Tool vermitteln den Arbeitnehmenden Wertschätzung und zeigen dem Management Verbesserungspotenzial auf. Die Zufriedenheit der Belegschaft wächst und die Fluktuation nimmt bis um 40 Prozent ab. Die Kommunikationsfunktionen von Mitarbeiter-Apps waren während der Pandemie für viele Firmen sehr wertvoll. Jedoch ist es die Kombination mit der Digitalisierung von Prozessen, die zu wirklich hohen Einsparungen führt.

Digitalisierte Prozesse steigern den ROI

Führungskräfte, die sich mehr von einer App versprechen als interne Information und Kommunikation, sollten sich deshalb gut überlegen, in welche digitalen Tools sie investieren. Die aktuelle Umfrage zum ROI in der Digitalisierung unter Kunden von Beekeeper zeigt: Es braucht mehr als ein benutzerfreundliches Abbild des Intranets auf dem Smartphone und eine Chatfunktion.
  1. Um aus der Umstellung auf einen digitalen Arbeitsplatz Profit zu ziehen, muss dieser als operatives Tool eingesetzt werden. Top-Down-Inhalte profitieren dann von einer großen und aktiven Leserschaft. Dies verbessert die betriebliche Agilität und fördert die Mitarbeitereinbindung.
  2. Der betriebliche Nutzen ist die geheime Zutat, welche die Wirkung anderer App-Funktionen verstärkt: Digitale Betriebsabläufe fördern beispielsweise die Mitarbeitereinbindung und Mitarbeitereinbindung fördert die Sicherheit.
  3. Eine mobile App für gewerbliche Mitarbeitende kann die wirkungsvollste Investition sein, die ein Unternehmen jetzt tätigen kann, vorausgesetzt, die Bedürfnisse werden durch die richtige Lösung abgedeckt und die Technologie wird richtig implementiert.
Die Studie geht davon aus, dass bis zu 12 Prozent des Zeitaufwands eines Administrators mittels Kollaborationsapps eingespart werden können., (Grafik: Beekeeper)

So führt eine Kollaborations-App zu Einsparungen:
  1. Sie steigert die Produktivität für gewerbliche Teams und Admin-Mitarbeitende gleichermaßen.
  2. Sie macht Teams agiler.
  3. Sie reduziert kostspielige Fehler und Gefahren.
  4. Sie schafft physische Prozesse, wie etwa das Anstehen zum Einstempeln, ab.
  5. Sie reduziert Papier- und Druckkosten.
  6. Sie erhöht den Output der täglichen Produktion.
  7. Sie verbessert Mitarbeiterbindung und -Engagement und reduziert so kostspielige Fluktuation

Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002