Anzeige
Anzeige

Wegen Corona: Deutsche Angestellte wollen Home-Office

10.03.2020 - Die aktuelle Situation rund um den Corona-Virus macht Angestellte nachdenklich. Drei Viertel (75,4 Prozent) der deutschen Angestellten liebäugeln mit Home-Office und digitalen Lösungen, 17,4 Prozent sind unentschieden, 24,6 Prozent möchten nicht im Home-Office arbeiten.

von Susan Rönisch

66,1 Prozent der Angestellten erwarten von ihrem Arbeitgeber, entsprechende digitale Lösungen anzubieten. Die Mehrheit der Arbeitgeber sei dazu auch in der Lage. Offenbar spielt die Größe des Arbeitgebers außerdem eine entscheidende Rolle in Bezug auf die Erwartungen der Arbeitnehmer. Denn 80 Prozent der Angestellten aus Großunternehmen erwarten von ihrem Arbeitgeber, dass er ihnen in gesundheitsgefährdenden Zeiten eine Home-Office-Lösung anbietet.

Bei den mittleren Unternehmen sind es nur 67,7 Prozent und bei den kleinen Unternehmen 58,1 Prozent. Rund die Hälfte der Angestellten aus kleinen Unternehmen (50,3 Prozent) glaubt, dass ihr Arbeitgeber technisch in der Lage ist, Home-Office anzubieten. Bei den Angestellten aus großen Unternehmen sind dies hingegen 68,9 Prozent. Das ergab eine Studie des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e.V.   , der 1.000 deutsche Angestellte (volljährige Bundesbürger) befragt hat, ob sie in gesundheitsgefährdenden Situationen gern von zu Hause arbeiten würden.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de