Anzeige
Anzeige

Hohn, Spott und Kündigungen: Elon Musk verliert nochmal die Hälfte der Twitter-Mitarbeiter

Immerhin der beißende Spott bleibt Twitter erhalten (Bild: DougP51)
Immerhin der beißende Spott bleibt Twitter erhalten

18.11.2022 - Nur die Hälfte der bis dato ungekündigten Twitter-Mitarbeiter soll auf das "viele unbezahlte Überstunden oder gefeuert werden"-Ultimatum von Elon Musk mit "Ja" geantwortet haben.

von Joachim Graf

Damit wären von den ursprünglich 7.500 Mitarbeitern jetzt noch 2.000 an Bord. Das entspricht einer Milliardärs-Mitarbeiterbindungsquote von 27 Prozent. Nun versuchen der erratische Milliardär und sein verbliebenes Twitter   Insiderberichten zufolge   , einmal mehr, wichtige Mitarbeitende davon zu überzeugen, doch zu bleiben. Die genauen Zahlen sind bislang unklar. Anderen Berichten zufolge hat nur ein Viertel der Belegschaft bis heute unterschrieben.


Elon Musk hatte Twitter-Mitarbeitenden bis Donnerstag ein Ultimatum gestellt: Sie mussten unterschrieben für eine "extremely hardcore future" mit "intensiven und langen Arbeitsstunden" um "Twitter 2.0 aufzubauen". Wer nicht unterschrieb, der solle mit drei Monatsgehältern Abfindung gefeuert werden.

Gerüchten zufolge will Musk Twitter zu einer Super-App umbauen. Ob das ohne Leute funktioniert, ist allerdings fraglich. Der beißende Spott   der Twittergemeinde immerhin - der bleibt Elon Musk erhalten - #TwitterDown   trendet im Twitter-Deutschland, global ist es RIPTwitter   .

Zahlen Sie doch, was Sie wollen!

Holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Schon ab einem Euro im Monat: Einfach den Schieberegler auf den gewünschten Betrag schieben und abschicken. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Als Dankeschön schicken wir Ihnen regelmässig die aktuelle Ausgabe zu.

Mein Beitrag: €/Monat ( €/Jahr)
Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001