Anzeige
Anzeige

51 Prozent der Sozial-Media-Nutzer folgen Influencern

06.05.2022 - Unter den jungen Menschen zwischen 16 und 29 Jahren sind es sogar 81 Prozent, die Posts, Videos und Stories der Social-Media-Stars auf Instagram, Facebook, TikTok und Co. abonniert haben.

von Frauke Schobelt

Bei den 30- bis 49-Jährigen sind es 57 Prozent, die Influencerinnen und Influencern folgen, bei den über 50-Jährigen (25 Prozent) sowie über 65-Jährigen (21 Prozent) dagegen deutlich weniger. Das sind die Ergebnisse einer repräsentativen Befragung im Auftrag des Digitalverbands Bitkom   unter 1.005 Menschen in Deutschland ab 16 Jahren, darunter 599 NutzerInnen sozialer Netzwerke.

Demnach folgen...

  • 71 Prozent der Befragten InfluencerInnen aus den Bereichen Mode.
  • 62 Prozent aus den Bereichen Wohnen & Design,
  • 49 Prozent aus Kosmetik & Make-Up,
  • 45 Prozent im Bereich Reisen,
  • oder 42 Prozent im Bereich Fitness & Sport.
  • 40 Prozent interessieren sich auch für Promis und VIPs wie Kim Kardashian, Heidi Klum oder Daniela Katzenberger.
  • Das Thema Ernährung & Gesundheit ist für 38 Prozent interessant.

Computergenerierte Influencer im Metaversum

"In der digitalen Welt sind Influencerinnen und Influencer immer wichtiger geworden und mittlerweile fester Bestandteil vieler innovativer Marketingstrategien. Sie setzen Trends, steigern die Brand-Reputation zahlreicher Unternehmen und sind aus dem Marketingökosystem der sozialen Medien nicht mehr wegzudenken", sagt Rebekka Weiß , Leiterin Vertrauen & Sicherheit beim Bitkom. "Viele erfolgreiche Influencerinnen und Influencer verdienen ihr Geld damit, Produkte und Services zu testen, zu bewerten, ihre eigenen Produktlinien zu entwerfen sowie für Marken oder Unternehmen zu werben. Mittlerweile gibt es neben menschlichen auch computergenerierte Influencerinnen und Influencer. Mit Blick auf das Metaversum dürfte dieser Trend zunehmen."

  • 40 Prozent der Followerinnen und Follower haben schon einmal einen Beitrag von Influencerinnen und Influencern geteilt.
  • 37 Prozent haben einen Rabattcode genutzt
  • und 29 Prozent einen Beitrag kommentiert.
  • Mehr als ein Viertel (27 Prozent) hat schon einmal ein Produkt auf Empfehlung eines Influencers oder einer Influencerin gekauft.

Den allermeisten NutzerInnen sozialer Netzwerke (92 Prozent) ist dabei bewusst, dass InfluencerInnen ihr Geld damit verdienen, für Produkte zu werben. Zwei Drittel (67 Prozent) finden aber auch, dass Werbung und gesponserte Produkte als solche gekennzeichnet sein sollten. "Nutzerinnen und Nutzer von sozialen Netzwerken müssen erkennen können, ob es sich bei einem Post um Werbung handelt oder nicht", sagt Weiß. "Zugleich hängt es immer von den Einzelumständen ab, ob ein Post oder eine Story wirklich werblich ist. Wichtig ist in jedem Fall, dass Influencerinnen und Influencer Rechtssicherheit im Umgang mit ihren Beiträgen haben. Nicht zuletzt durch entsprechende Urteile des Bundesgerichtshofs und neue Gesetze wurde hier etwas mehr Klarheit geschaffen."

Zahlen Sie doch, was Sie wollen!

Holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Schon ab einem Euro im Monat: Einfach den Schieberegler auf den gewünschten Betrag schieben und abschicken. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Als Dankeschön schicken wir Ihnen regelmässig die aktuelle Ausgabe zu.

Mein Beitrag: €/Monat ( €/Jahr)
Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001