Anzeige
Anzeige

Neues Dmexco-Konzept: Kleinere Messe, größeres Digital-Event

01.07.2020 - Die Dmexco muss coronabedingt Federn lassen: Zwar halten die Veranstalter an einem physischen Event fest, planen aber mit zwei Hallen weniger. Zum Ausgleich soll es den digitalen Spin-Off "DMEXCO @home" geben.

von Dominik Grollmann

Die Online-Marketing-Messe Dmexco   hat ihr Konzept überarbeitetet und an die Corona-Pandemie angepasst. Parallel zur Veranstaltung, die nach wie vor am 23. und 24. September vor Ort in der Koelnmesse stattfinden soll (iBusiness berichtete   ), wird es auch eine digitale Event-Plattform geben: die Dmexco @home.

Vor Ort wird die Hallenplanung entsprechend der behördlichen Hygienebestimmungen und Abstandsregelungen angepasst. Drei statt bislang fünf Hallen sollen in diesem Jahr für Messe, Conference und Networking ausreichen. Trotz Corona soll der persönliche Austausch im Fokus der Messe stehen: So gibt es in Halle 7 neben Ausstellerständen eine Networking-Hall mit Catering-Angebot sowie ein "Lead Café", das als Meeting- und Networking-Ort genutzt werden kann.

Hallen 5 und 9 entfallen

In Halle 8, wo bislang die größten Stände waren, können Aussteller nun eine Messepräsenz im "Expo Village" buchen. Für Meetings soll das in wenigen Schritten erreichbare "Lead Café" zur Verfügung stehen. Besonderes Augenmerk legen die Planer auf eine optimierte Eingangskontrolle, eine gezielte Wegeführung und ausreichend Desinfektionsmöglichkeiten.

Halle 6 soll in diesem Jahr das Zentrum der Conference bilden. Auch sie wartet mit zahlreichen Veränderungen auf: So werden vor Ort vier Studios aufgebaut, geclustert in die Themenwelten Future, Business, Technology sowie Marketing & Media. Wie gewohnt führen Moderatoren durch das Conference-Programm.

Speaker aus der ganzen Welt sollen entweder live vor Ort präsentieren, online dazugeschaltet oder bei Bedarf via Aufzeichnung eingebunden werden. Sessions können im Nachhinein als Video-on-Demand abgerufen werden.

Digitaler Fokus: Dmexco @home

Vor allem soll die Messe aber von dem Digitalevent "Dmexco @home" flankiert werden. Neben Live-Streams der Conference (aus Köln und der ganzen Welt), interaktiven Masterclasses und Deep Dives sollen dort Networking-Angebote Interaktion und Austausch ermöglichen. So sollen alle Teilnehmer direkt in Audio-/Video-Räumen oder per Textchat miteinander kommunizieren, Kontaktdaten austauschen oder Meetings vereinbaren können. Sogenannte Spaces im "Virtual Café" sollen themen- oder zielgruppenspezifische Räume bilden, in denen Aussteller beispielsweise ihre Roadshows abhalten oder mit Kunden privat im Austausch bleiben können.

Für digitale Aussteller gibt es außerdem den interaktiven "Brand Showfloor". Darin können sie sich und ihre Produkte im Detail vorstellen, Kunden beraten und direkt mit den Showroom-Besuchern austauschen. Virtuelle Entertainment-Angebote und "einige Überraschungen" (O-Ton Pressemitteilung) sollen zudem für Unterhaltung sorgen.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de