Anzeige
Anzeige

Post-Cookie-Ära

BVDW startet Qualitätszertifikat für programmatische Werbung

02.07.2021 - Nachdem die Datenschutzgrund­verordnung (DSGVO) das Ende der Third Party Cookies eingeläutet hat, ist die Suche nach Alternativen allgegenwärtig. Mit 'German Marketplace Deals' will der BVDW zeigen, wie programmatische Werbung auch in der Post-Cookie-Ära gezielt ausgespielt werden kann.

von Valérie Félicité II Wagner-Amougou

Das vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW)   ins Leben gerufene BVDW-Qualitätszertifikat 'German Marketplace Deals' soll Sell-Side-Plattformen (SSP) bescheinigen, dass diese bei der publisher- und vermarkterübergreifenden Auslieferung bzw. Aussteuerung von Werbekampagnen die Anforderungen zur Einhaltung relevanter Standards, zur Gewährleistung von Transparenz und Flexibilität für Media-Einkäufer und -Verkäufer, zur Vertraulichkeit von Konditionen sowie zu Qualität und Datenschutz einhalten.

Das GMD-Qualitätszertifikat wurde vom Fachkreis Online-Vermarkterkreis   (OVK) entwickelt. Und soll laut Alwin Viereck (United Internet Media), Leiter der Unit AdTech & Programmatic des Online-Vermarkterkreises (OVK) im BVDW, Publishern, Vermarktern und Mediaeinkäufern Orientierung bieten. Es soll sie weiterhin bei der Auswahl geeigneter SSPs, über die German Marketplace Deals letztendlich programmatisch realisiert werden unterstützen.

Bewerben können sich Dienstleister, die als Sell-Side-Plattform vermarkterübergreifend Inventare kuratieren und im Werbemarkt anbieten. Interessierte müssen einen Fragebogen ausfüllen und die Einhaltung der Anforderungen im Rahmen eines Live-Demo-Termins nachweisen. Eine Bewerbung ist quartalsweise möglich und setzt keine Mitgliedschaft im BVDW voraus. Voraussetzung für Prüfung und Erhalt des Zertifikates ist die durch Unterschrift belegte Zustimmung zum Code of Conduct Programmatic Advertising. Yieldlab   hat als Pilotpartner den Zertifizierungsprozess erfolgreich durchlaufen und ist das erste Unternehmen, das bereits das Zertifikatssiegel trägt.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Markus Pöttinger
    Markus Pöttinger (gkk DialogGroup GmbH)

    First Party Data - How to Customer Experience

    Große Technologieunternehmen wie Google und Facebook generierten erhebliche Einnahmen aus der digitalen Werbung, wobei Cookiedaten eine zentrale Rolle bei der Personalisierung und gezielten Schaltung von Anzeigen spielten.

    Das Ende der Cookie-Ära wird die Werbeausgaben und -strategien beeinflusst. Es ist zu erwarten, dass alternative Ansätze und Technologien entwickelt werden, die weiterhin personalisierte Werbung ermöglichen und gleichzeitig Datenschutz und Privatsphäre der Nutzer wahren.

    First Party Data rücken massiv in den Vordergrund und die sind fest in der DNA von gkk verankert. Als Spezialist für Customer Experience Management Lösungen gibt Markus Pöttinger Insights, wie die richtige Datenstrategie zum Gamechanger der Post-Cookie-Ära wird.

    Vortrag im Rahmen der DMEXCO Digital DialogStage 2023 am 20.09.23, 10:00 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de