Anzeige
Anzeige

Google verschiebt Cookie-Aus: Nun soll es frühestens Mitte 2024 soweit sein

29.07.2022 - So richtig traut sich Google offenbar nicht: Bereits zum zweiten mal verlängert Google die Frist, bis zu der der Browser Chrome Drittanbieter-Cookies verdaut - nun soll es frühestens Mitte 2024 soweit sein.

von Dominik Grollmann

Google   verschiebt erneut das Ende von 3rd-Party-Cookies. Bereits im Sommer vergangenen Jahres hatte das Unternehmen die Frist auf 2023 verlängert, nun räumt sich Google erneut mehr Zeit ein. Frühestens in der zweiten Jahreshälfte 2024 wird Chrome offiziell keine 3rd-Party-Cookies mehr akzeptieren, heißt es in einem Blogpost   des Unternehmens.

Allgemein wird dieser Schritt in der Branche als das endgültige "Cookie-Aus" interpretiert, auch wenn andere Browserhersteller bereits heute deutlich restriktivere Regeln eingeführt haben. Beendet aber auch noch Marktführer Google die Unterstützung, wird die Basis für die meist zu Werbe- und Trackingzwecken eingesetzten Drittanbieter-Cookies endgültig zu klein, lautet die Einschätzung.

Probleme mit der Sandbox

Als Grund für die neuerliche Verzögerung nennt Anthony Chavez , VP of Privacy Sandbox, Probleme mit der Privacy Sandbox-Technologie: "Wir haben durchgängig das Feedback erhalten, dass wir mehr Zeit benötigen, um die neuen Privacy Sandbox-Technologien zu bewerten und zu testen, bevor wir Cookies von Drittanbietern in Chrome abschaffen", teilte Chavez in seinem Blog-Post mit. "Aus diesen Gründen erweitern wir die Testfenster für die Privacy-Sandbox-APIs, bevor wir Drittanbieter-Cookies in Chrome deaktivieren."

Dem neuen Zeitplan zufolge werden die Tests mit der Sandbox, auf die derzeit nur Entwickler zugriff haben, ab August 2022 schrittweise auf "Millionen von Nutzern" ausgedehnt, um sie in der Web-Community zu nutzen. Ab dem 3. Quartal 2023 sollen dann die Sandbox-APIs veröffentlicht und in Chrome verfügbar werden. Ab der zweiten Jahreshälfte 2024 werde Google dann voraussichtlich "beginnen", Cookies von Drittanbietern in Chrome zu blockieren.

Zahlen Sie doch, was Sie wollen!

Holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Schon ab einem Euro im Monat: Einfach den Schieberegler auf den gewünschten Betrag schieben und abschicken. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Als Dankeschön schicken wir Ihnen regelmässig die aktuelle Ausgabe zu.

Mein Beitrag: €/Monat ( €/Jahr)
Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001