Anzeige
Anzeige

My worst E-Mail

24.08.2001 - "New Mail" ist die wohl häufigste Botschaft des Rechners an seinen Besitzer, und auch der Papierkorb - nämlich das Icon auf dem Monitor - war im papiernen Leben kaum so frequentiert wie im E-Live. ONEtoONE bittet Branchenteilnehmer, die überflüssigste E-Mail des vergangenen Monats vorzustellen.

Von Thomas Werther
"Katzen in Dosen" oder auch bonsaikitten - schon mal was davon gehört? Unter www.bonsaikitten.com kann man sich ansehen, was die Nation in den letzten Wochen bewegte. Getarnt als Hilfeschrei wurde mittels einer Schneeball-Mail auf die Website eines in New York lebenden Japaners verwiesen, der dort seinem Hobby, der Herstellung von "Bonsai-Katzen", frönt. Angeblich die neuste Mode in China, New York, Indonesien und Neuseeland, so der Tenor. (Selten so gelacht, eine wirklich gut gemachte Fake-Seite!) Nur leider haben das die (überwiegend weiblichen) Teilnehmer dieser E-Mail-Hilfsaktion nicht gemerkt, als sie munter die Mail durch ihre Verteiler geschleust haben und ihre gesamten Adressbücher in cc. jedem weitergegeben haben, der es wissen sollte (oder wollte). Auch eine Art von Adressgenerierung! Alles nur eine gut gemachte Kampagne von Whiskas & Co. oder bloß purer Blödsinn eines "Einzeltäters"? Auf jeden Fall kennt der Initiator der Mail-Liste - ein(e) gewisse(r) anacheca@hotmail.com - wohl nun fast alle Katzenfreunde Deutschlands, Österreichs und der Schweiz mit Namen und E-Mail-Adresse.
Thomas Werther ist General Manager der Weiss & Kohnen-Tochter WKZWO in Hamburg

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Sven Müller
    Sven Müller (AutLay - Automatisches Layout GmbH)

    Data has a better idea: Das Wissen über Ihre Kunden richtig nutzen, um den Wert Ihrer Printanstöße zu maximieren

    Im Print ist oftmals noch die Massenkommunikation der Standard - das wirkt beim Versender und beim Empfänger oft nicht mehr zeitgemäß und hat einen negativen Einfluss darauf, wie der Kommunikationskanal in der heutigen Zeit wahrgenommen wird.

    Schade ist dies insbesondere vor dem Hintergrund, dass werbetreibende Unternehmen immer mehr Wissen über ihre Kundinnen und Kunden aufbauen, was eine gute Grundlage für eine werthaltige, Kontext-bezogene und individualisierte Printkommunikation darstellen würde. Allerdings wird das Wissen aktuell (wenn überhaupt) meist in digitalen Kanälen verwertet.

    Der Vortrag gibt einen Überblick darüber, welche Informationen Werbetreibende über ihre Kundinnen und Kunden haben (können) und welche Ebenen der Printkommunikation sich damit auf die Empfänger(-innen) des Werbemittels zuschneiden ließen. Dabei gibt es deutlich mehr Möglichkeiten als "nur" die Auswahl der Inhalte / Produkte zu individualisieren.

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2023. Trends für ECommerce, Marketing und digitales Business am 07.12.22, 14:10 Uhr

Anzeige
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de