Anzeige
Anzeige

Mehr Investitionen in Marketing Operations nötig

17.05.2021 - Marketing- und Kampagnenplanung steht ganz oben auf der Liste der Marketing-Operations-Investitionen 2021. Und das ist auch notwendig. Denn das Kampagnenmanagement muss verbessert werden, um mit den Marktveränderungen Schritt zu halten.

von Christina Rose

Veraltete Marketingprozesse behindern das Workflow-Management sowie die Kampagnenplanung und beeinträchtigen den Erfolg von Marketingaktivitäten. Das sind die zentralen Ergebnisse des zweiten Teils der aktuellen BrandMaker   PULSE Studie rund um das Thema Marketing Operations (Marketing Ops). Und: Nicht einmal die Hälfte der befragten Marketingverantwortlichen bewerten ihre Marketing-Operations-Lösungen mit der Note A (40 Prozent). Ganz oben auf der Liste der geplanten Marketing-Ops-Investitionen: Tools für eine hochwertige Marketing- und Kampagnenplanung.

Herausforderungen bei der Kampagnen- und Workflow-Koordination beeinträchtigen den Marketingerfolg

90 Prozent der Marketingteams geben an, dass ihre Probleme bei der globalen Kampagnenkoordination ihre Marketingaktivitäten wie folgt beeinträchtigen:
  • Verpasste Gelegenheiten für saisonale oder andere zeitspezifische Kampagnen (44 Prozent)
  • Keine ausreichend schnelle Verlagerung von Ressourcen, um auf Marktveränderungen zu reagieren (43 Prozent)
  • Die Lokalisierung von Marketingmaßnahmen erfolgt langsam und führt zu erheblichen Verzögerungen bei Kampagnen (41 Prozent)
  • Die Erstellung von Content dauert aufgrund zeitintensiver Überprüfungsprozesse zu lange (37 Prozent)

Wenn Unternehmen in vier oder mehr Ländern tätig sind, verschärfen sich diese Herausforderungen noch:
  • Die Lokalisierung von Marketingmaßnahmen erfolgt langsam und führt zu erheblichen Verzögerungen bei Kampagne (57 Prozent)
  • Verpasste Gelegenheiten für saisonale oder andere zeitspezifische Kampagnen (50 Prozent)
  • Die Erstellung von Content dauert aufgrund des zeitintensiver Überprüfungsprozesse zu lange (45 Prozent)
  • Keine ausreichend schnelle Verlagerung von Ressourcen, um auf Marktveränderungen zu reagieren (43 Prozent)
Das Kampagnenmanagement ist ein zentraler Bereich mit Verbesserungsbedarf: 46 Prozent der befragten Marketingverantwortlichen gaben an, dass sie sich eine Verbesserung des Kampagnenmanagements wünschen, um entsprechende Marketingmaßnahmen als Reaktion auf Marktfeedback und -veränderungen schnell aufsetzen und anpassen zu können. Von einer klaren Mehrheit wird dies als eine erfolgskritische Funktion ihres Marketing-Ops-Teams angesehen. So geben 73 Prozent der Befragten an, dass die Hauptaufgabe des Marketing-Ops-Teams die Planung, Entwicklung und Umsetzung von Marketingkampagnen ist. In Unternehmen mit 5.000 oder mehr Mitarbeitern wird dies sogar noch deutlicher vertreten (80 Prozent).

Kampagnenplanung steht ganz oben auf der Liste der Marketing-Ops-Investitionen

Auf die Frage nach der Effektivität ihrer Marketing-Ops-Lösung gaben 60 Prozent der Umfrageteilnehmer ihren Lösungen nur die Note C bis F. Besonders hoch wird der Bedarf bei einer besseren Integration, der Optimierung der Zusammenarbeit und bei Workflow-Tools ganz allgemein gesehen. Marketing- und Kampagnenplanung stehen ganz oben auf der Liste der Marketing-Ops-Investitionen für 2021 - 60 Prozent der CMOs bestätigen, dass dies ein Kernbereich für Investitionen ist.

50 Prozent der CMOs möchten in die Ausweitung der Automatisierung von Marketingfunktionen investieren, während 39 Prozent die Optimierung von Workflows und der Ressourcenzuweisung als wichtigen Investitionsbereich ansehen. Letzteres ist eine bedeutendere Investitionspriorität für größere Unternehmen mit mehr als 5.000 Mitarbeitern, von denen 53 Prozent in die Workflow-Optimierung investieren wollen.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002