Anzeige
Anzeige

Metaverse

Studie: Nur wenige Verbraucher wissen, was das Metaverse ist

Nur wenige Verbraucher können sich unter dem Metaverse etwas Konkretes vorstellen (Bild: Decentraland)
Nur wenige Verbraucher können sich unter dem Metaverse etwas Konkretes vorstellen

11.04.2023 - Bekanntheit ist dabei nicht das Problem: 49 Prozent der Europäer haben vom Metaverse schon mal gehört. Aber nur 18 Prozent glauben zu verstehen, worum es dabei geht.

von Christian Gehl

3000 Erwachsene in acht europäischen Ländern, darunter auch in Deutschland, wurden im Januar zum Metaverse befragt. Durchgeführt wurde die repräsentative Online-Studie von Savanta   , einem englischen Beratungs- und Marktforschungsunternehmen. Das Resultat: Die schiere Bekanntheit des virtuellen Universums wächst deutlich schneller als das Know-How darüber, um was es beim Metaverse genau geht. Die meisten Menschen scheinen die Mixed-Reality-Umgebung nicht nur für eine Erfindung von Facebook zu halten, sondern auch für deren Monopol. Meta = Metaverse, so eines der Ergebnisse der Umfrage. 58 Prozent derjenigen, die für die Studie angaben, dass sie vom Metaverse schon mal gehört haben, meinten auch, dass dies eine reine Meta-Anwendung sei.

Für den Bekanntheitsgrad des Metaverse hat die Zuckerberg-Firma also eine Menge getan, gleichzeitig sorgte die Umbenennung des Konzerns in Meta aber auch für große Verwirrung, erklären die Autoren der Studie.

Nur 15 Prozent der Deutschen verstehen das Metaverse

Denn: Zwar können 49 Prozent der befragten EuropäerInnen mit dem Begriff Metaverse etwas anfangen, doch nur 18 Prozent (in Deutschland: 15 Prozent) behaupten von sich, verstanden zu haben, worum es dabei genau geht. Irgendetwas mit Zukunft, das denken wohl viele. Denn trotz der ungenauen Kenntnis von Funktion und Anwendung der Metaverse-Prinzipien sagen 41 Prozent der UmfrageteilnehmerInnen, dass Marken, die daran nicht teilnehmen, ins Hintertreffen geraten werden. Und 61 Prozent fordern, dass Marken, wollen sie von ihrer Metaverse-Präsenz auch wirklich profitieren, zuallererst authentisch sein müssen.

Tun diese das, dürften sie auf eine interessante Zielgruppe treffen: Mehr als jeder dritte Befragte (36 Prozent) ist gewillt, im Metaverse einzukaufen.

Die repräsentative Umfrage wurde online in Frankreich, Deutschland, Spanien, Italien, den Niederlanden, Dänemark, Schweden und Norwegen durchgeführt. Die Studie unterstützt die Erkenntnisse, die die Deutschland-Studie von iBusiness Anfang Februar gewonnen hat ("Studie digitale Ängste der Deutschen: Was vertraut scheint, ängstigt nicht   ")

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de