Anzeige
Anzeige

Werbeumsätze der Audio- und audiovisuellen Medien auf Erholungskurs

19.05.2022 - Das Umsatzvolumen der Audio- und audiovisuellen Medien ist 2021 und 2022 wieder gestiegen. Wachstumstreiber ist die Werbung in Streamingangeboten.

von Christina Rose

Für das laufende Jahr 2022 erwartet der VAUNET - Verband Privater Medien   ein Umsatzwachstum der Audio- und audiovisuellen Medien von ca. 4,2 Prozent auf insgesamt 6,54 Milliarden Euro (2021: 6,28 Mrd. Euro). Davon entfällt auf den Fernsehbereich ein leichtes Umsatzplus von einem Prozent auf 4,38 Milliarden Euro, während die Umsätze im Radiobereich stabil bei rund 707 Millionen Euro bleiben werden. Trotz Erholung der Gesamtbranche liegen die Umsätze im Fernsehen damit noch leicht und im Radiobereich deutlich unter den Zahlen von 2019. Treiber der insgesamt positiven Entwicklung sind insbesondere die Werbeumsätze in Streamingangeboten, die in diesem Jahr erneut zweistellig wachsen sollen.

2021 entfiel auf den TV-Bereich ein Wachstum von 8,2 Prozent, während die Werbeumsätze im Radio um 0,9 Prozent zurückgingen. Die Werbeumsätze im Streaming wuchsen bei Audioangeboten um 29,2 Prozent und im Videobereich um 29,8 Prozent. Insbesondere das starke Wachstum im Streaming führte dazu, dass im zweiten Pandemiejahr 2021 die Werbeumsätze in audiovisuellen Medien insgesamt das Vorkrisenniveau überschritten und gegenüber dem Vorjahr um 10,7 Prozent auf ein Umsatzvolumen von 6,28 Milliarden Euro gestiegen waren.

Prognose Bewegtbildwerbung 2022

Die Werbeumsätze in Bewegtbildangeboten sollen laut VAUNET-Prognose 2022 insgesamt auf 5,74 Milliarden Euro (2021: 5,49 Mrd. Euro) in Deutschland ansteigen. Das entspricht einem Wachstum von circa 250 Millionen Euro bzw. 4,6 Prozent (2021: 12,1 Prozent). Davon entfällt auf das Fernsehen ein Wachstum von ca. 1,0 Prozent (2021: +8,2 Prozent) auf 4,38 Milliarden Euro (2021: 4,34 Mrd. Euro). Die TV-Werbeumsätze liegen damit weiterhin leicht unter dem Vorkrisenniveau von 2019 (4,40 Mrd. Euro). Für die Netto-Umsätze aus Werbung in gestreamten Bewegtbildangeboten erwartet der Verband 2022 ein weiteres Umsatzwachstum von ca. 18 Prozent (2021: +29,8 Prozent) auf rund 1,35 Milliarden Euro (2021: 1,15 Mrd. Euro).

Prognose Audiowerbung 2022

Für die Werbeumsätze in Audioangeboten prognostiziert der VAUNET im Jahr 2022 ein Anstieg um 13 Millionen Euro bzw. ca. 1,6 Prozent auf 803 Million Euro (2021: 791 Mio. Euro). Für das Radio erwartet der VAUNET 2022, dass die Werbeumsätze stabil auf dem Vorjahresniveau von rund 707 Millionen Euro liegen werden. Damit liegt das Radio weiterhin deutlich unter dem Vorkrisenniveau von 2019 mit einem Werbeumsatz von 784 Millionen Euro. Für die Werbung in gestreamten Audioangeboten prognostiziert der Verband für das laufende Jahr einen Anstieg der Netto-Werbeumsätze um ca. 15 Prozent (2021: +29,2 Prozent) auf 97 Millionen Euro (2021: 84 Mio. Euro).

Zwei Ausgaben kostenlos:

Die kommenden zwei Ausgaben von ONEtoONE gibt es kostenlos frei Haus, wenn Sie sich hier online registrieren:

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001