Anzeige
Anzeige

Farid Benahmed übernimmt Vorsitz des Kompetenz-Centers Digitaler Dialog

Farid Benahmed (l.) ist neuer Vorsitzender, Holger Schibbe wurde als Stellvertreter bestätigt. (Bild: Eni.Mail/United Internet Media)
Farid Benahmed (l.) ist neuer Vorsitzender, Holger Schibbe wurde als Stellvertreter bestätigt.

16.10.2020 - Das Kompetenz-Center (KC) Digitaler Dialog im Deutschen Dialogmarketing Verband (DDV) hat einen neuen Vorsitz gewählt. Beim Online-Voting setzte sich Farid Benahmed durch. Als Stellvertreter wurde Holger Schibbe im Amt bestätigt.

von Frauke Schobelt

Der neue KC-Vorsitzende Farid Benahmed, Geschäftsführer Eni.Mail GmbH   , sieht die Branche vor großen Aufgaben: "Digitale Konvergenz führt zu einer zunehmenden Integration von Produkt, Service und Marketingdialog. Damit erweitert sich laufend das Aufgabenspektrum und die Rolle des Dialogmarketings. Für die Player in der Branche ist es damit wichtiger denn je, ihr Zusammenspiel durch offenen Informationsaustausch und stärkere Vernetzung zu verbessern."

Eine weitere wichtige Herausforderung sei die DSGVO. Die Branche sei gefordert, die entsprechenden Datenschutz-Standards kontinuierlich weiter zu entwickeln, in den Markt zu tragen und vor allem das Vertrauen bei den Werbetreibenden und der Öffentlichkeit in diese Standards zu stärken.

Hier knüpfe das Kompetenz-Center im DDV   an, als Plattform, "um sich mit Marktteilnehmern auszutauschen, eine gemeinsame Perspektive zu entwickeln und idealerweise gesetzlichen Regulierungen vorweg zu greifen, indem wir den Markt mit Augenmaß - gerade auch im Nutzerinteresse - selbst gestalten", ergänzt Holger Schibbe, Leiter Performance Products & Cooperations bei United Internet Media   .

Ihre Ziele: Beide wollen den Informationsaustausch und die Vernetzung im Kompetenz-Center vorantreiben und das Image der Dialogmarketing Branche insgesamt stärken. "Der digitale Dialog spielt eine immer wichtigere Rolle in der Customer Journey der Nutzer - das lässt sich angesichts der aktuellen Herausforderungen besonders deutlich erkennen", erklärt Schibbe. "Ein guter Dialog setzt Informationen zum Empfänger voraus - im privaten Miteinander wie auch in der digitalen Kundenkommunikation." Die größte Herausforderung bestehe in der Moderation und Auslegung sowie Umsetzung der Datenschutz-Regulierungen, um eine Balance von Nutzer- und Unternehmensinteresse sowie effiziente Lösungen zu erzielen. "Nur ein vertrauensvoller Dialog bildet langfristig die Basis für eine erfolgreiche Kundenbeziehung."

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de