Anzeige
Anzeige

Datenschutz: Neuer Service IAB Privacy Lab startet

07.08.2020 - Das IAB Privacy Lab soll die nationale Organisationen dabei unterstützen, rechtskonforme Standards für Datenschutz, Privatsphäre und Selbstregulierung für ihre jeweiligen Märkte zu entwickeln. Ziel ist die Schaffung eines gemeinsamen globalen Standards für digitale Werbung.

von Frauke Schobelt

Das International Advertising Bureau IAB Europe   , der Wirtschaftverband der Onlinewerbebranche mit Sitz in Brüssel, startet in Partnerschaft mit der Technologieschmiede IAB Tech Lab   den neuen Service IAB Privacy Lab. Der Service steht künftig nationalen IABs in Regionen zur Seite, in denen gerade neue Datenschutzgesetze verabschiedet wurden oder wo dies in Erwägung gezogen wird.

Das IAB Privacy Lab soll die nationalen IABs auch technologisch dabei unterstützen, Standards für Datenschutz, Privatsphäre, Rechtskonformität und Selbstregulierung für ihre Märkte zu entwickeln. Dies soll sie in die Lage versetzen, eine Führungsrolle zu übernehmen und zu ermitteln, welche Verbraucherrechte und Unternehmensverpflichtungen ihre lokalen Gesetze erfordern, so dass diese in entsprechende Standards und technologische Rahmenbedingungen integriert werden können. Das Lab bietet den IABs außerdem Unterstützung und Anleitung für den Dialog mit Unternehmen, lokalen Regulierungsbehörden sowie Rechts- und Politikexperten.

"Durch unsere Zusammenarbeit am Transparency & Consent Framework (TCF) für die GDPR (European General Data Protection Regulation / Datenschutzgrundverordnung DSGVO) hat das Tech Lab eine großartige Arbeitspartnerschaft mit dem IAB Europe entwickelt und einen technischen und politischen Rahmen geschaffen, der die digitale Werbeindustrie mit Standards für die Einhaltung von Datenschutzbestimmungen unterstützt", sagt Dennis Buchheim , Präsident des IAB Tech Lab. "Es ist eine natürliche Weiterentwicklung der bereits geleisteten Arbeit, und wir freuen uns darauf, mit den nationalen IABs die globalen Standards für den Datenschutz zu erhöhen.".

Die Partner erwarten, dass in Rechtsordnungen, in denen die Datenschutzgesetze der DSGVO ähnlich sind, technische Lösungen auch den Spezifikationen des TCF folgen. In Bezug auf Rechtssprechungen, die sich von der DSGVO unterscheiden, werde sich das IAB Privacy Lab eng mit dem IAB (USA) abstimmen. So soll sichergestellt werden, dass die nationalen IABs, abgestimmt auf die unterschiedlichen Anforderungen des lokalen Rechts, konforme technische Lösungen für die Mitglieder und das breitere Ökosystem bereitstellen. Ziel ist die Schaffung einer gemeinsamen globalen Grundlage für die Werbeindustrie, die unterschiedliche regionale und nationale Datenschutzgesetze und -bedürfnisse unterstützt. Ein erstes Pilotprojekt für die Entwicklung eines TCF läuft aktuell in Kanada.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de