Anzeige
Anzeige

Videobearbeitung in der Cloud: Adobe übernimmt Frame.io

23.08.2021 - Adobe kombiniert seine Kreativ-Software, darunter Premiere Pro und After Effects, mit den Überprüfungs- und Freigabefunktionen von Frame.io. Die End-to-End Collaboration-Plattform soll Workflows zur Videobearbeitung optimieren.

von Frauke Schobelt

Mit der Übernahme kombiniert Adobe   die Videofunktionen seiner Creative Cloud mit den cloudbasierten Workflow-Funktionen von Frame.io   für die Überprüfung und Freigabe von Videos.

Ob Video-Streaming-Serie, Social-Media-Video oder Unternehmensvideos für Außendienstmitarbeiter - die Erstellung und der Konsum von Bewegtbild wachse rasant. Videoteams müssten immer mehr Videos und größere Mengen an Inhalten produzieren. Jedes Videoprojekt erfordere verschiedene Projektbeteiligte, einschließlich Videoeditoren, ProduzentInnen, Agenturen und KundInnen. Um das Feedback aller Beteiligen einzuholen, seien heute jedoch oft mehrere Tools und Kommunikationskanäle nötig, was die Zusammenarbeit erschwert.

Adobe will den Video-Workflow mit Hilfe von Frame.io optimieren. Die Collaboration Plattform ermögliche den Upload von Material in Echtzeit, den Zugriff darauf und die Inline-Zusammenarbeit mit allen Beteiligten über verschiedene Oberflächen hinweg. Dies soll VideoredakteurInnen und anderen Projektbeteiligten einen nahtlosen und sicheren Workflow ermöglichen, so der Konzern in einer Mitteilung.

Die Collaboration Plattform Frame.io hat über eine Million NutzerInnen in Medien- und Unterhaltungsunternehmen, Agenturen und globalen Marken und gehöre damit zu den weltweit führenden Anbietern.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002