Weihnachtsstudie

Weihnachten: Das werden die Geschenketrends im Onlinehandel 2023

Weihnachten: Auch 2023 ein Milliardengeschäft (Bild:  Chris Spencer-Payne auf Pixabay)
Weihnachten: Auch 2023 ein Milliardengeschäft

26.09.2023 - Der Preis, eine hohe Qualität sowie Erlebnisse und Aktivitäten sind den Konsumentinnen und Konsumenten beim Kauf der diesjährigen Weihnachtsgeschenke besonders wichtig.

von Joachim Graf

Die Hälfte der Deutschen (57 Prozent) freut sich am meisten auf die gemeinsame Auszeit mit Familie und Freunden unter dem Weihnachtsbaum. Besonders groß ist die Vorfreude auf das Festtagsessen (21 Prozent), die weihnachtliche Deko (16 Prozent) und das Plätzchen backen (8 Prozent), um die Weihnachtstage 2023 zu etwas ganz Besonderem zu machen. Das sind die aktuellen Ergebnisse des 'Weihnachtsshopping Report 2023', für den Ebay Ads   das Meinungsforschungsunternehmens Civey   über 2.500 Menschen befragen ließ.

Geschenke-Trends 2023: Auf den Preis, die Qualität und das Erlebnis kommt es an

Geschenke gehören für die meisten zu den Feiertagen dazu. Beim Kauf der Weihnachtsgeschenke sind ihnen in diesem Jahr vor allem der Preis (26 Prozent), eine hohe Qualität (23 Prozent) sowie Erlebnisse und Aktivitäten (14 Prozent) wichtig. Im konkreten Geschenke-Trend liegen laut einer aktuellen Ebay-Datenabfrage zwischen dem 21. August und 03. September 2023 im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr (21.08.-03.09.2022) vor allem
  • Elektronik-Artikel wie VR-Brillen (rund +107 Prozent),
  • elektrische Zahnbürsten (rund +17 Prozent) und
  • Bluetooth-Lautsprecher (rund +10 Prozent),
  • Fashion-Produkte wie Wintermäntel (rund +51 Prozent) und Weihnachtspullover (rund +50 Prozent) sowie
  • Lernspielzeug (rund +13 Prozent).



Bei den Geschenken achten die Menchen 2023 sehr auf den Preis. Handelstreibende sollten jedoch nicht allein auf Rabatte setzen, so die Studienautoren. Mindestens ebenso wichtig sei es, die hohe Qualität der eigenen Produkte in der Artikelbeschreibung sowie in den Produktbildern zu unterstreichen und das mehrwertige Produkterlebnis in den Fokus zu rücken.

Die große Vorfreude auf das weihnachtliche Dekorieren und das feierliche Festtagsessen lässt sich bei eBay.de direkt an der erhöhten Nachfrage nach entsprechenden Produkten ablesen: Bereits seit Ende August werden relevante Artikel wie Weihnachtsschmuck (rund +49 Prozent), Krippenfiguren (rund +42 Prozent), Christbaumkugeln (rund +33 Prozent) und Duftkerzen (rund +18 Prozent) verstärkt gekauft. Und auch bei Koch-Utensilien wie zum Beispiel Dampfgarern (rund +19 Prozent) und Schneebesen (rund +9 Prozent) steigen die Verkaufszahlen fast vier Monate vor Heiligabend signifikant an.

Große Vorfreude bei den 18- bis 29-Jährigen

Ein besinnliches Weihnachtsfest mit der Familie und Freunden - darauf freuen sich insbesondere die jungen Deutschen zwischen 18 und 29 Jahren (73 Prozent). Die Vorfreude auf das weihnachtliche Festtagsessen ist hingegen bei den 30- bis 39-Jährigen (36 Prozent) am größten, während das weihnachtliche Dekorieren bei den Befragten zwischen 40 und 49 Jahren (21 Prozent) besonders hoch im Kurs liegt.

Was die Weihnachtsgeschenke angeht, achten insbesondere die 30- bis 39- jährigen auf den Preis (34 Prozent). Eine hohe Qualität (32 Prozent) sowie der Erlebnisfaktor (22 Prozent) sind vor allem den 18- bis 29-Jährigen wichtig. Mit Blick auf die regionalen Unterschiede in Deutschland zeigen sich die Befragten in Thüringen (32 Prozent) besonders preisbewusst beim Geschenkekauf, während der Preis in Berlin (20 Prozent) die kleinste Rolle spielt. Die Bremer tun sich derweil gleich zweifach hervor: In der Weserstadt wollen im Deutschlandvergleich die meisten sowohl eine hohe Qualität (30 Prozent) als auch Erlebnisse und Aktivitäten (19 Prozent).

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Michael Poganiatz
    Joachim Graf (ibusiness.de)

    Zehn Prognosen zur Zukunft von E-Commerce, Marketing und Digitalem Business

    Überrollt uns die Künstliche Intelligenz? Sehen wir das Ende des E-Commerce, wie wir ihn kennen? Was bedeutet die im unsicher werdende Welt für die Entwicklung der digitalen Welt. Zukunftsforscher und iBusiness-Herausgeber Joachim Graf ordnet die aktuellen Entwicklungen ein und liefert Zahlen, Prognosen und Szenarien, die ein wenig Klarheit bringen für die Planung der kommenden Monate und Jahre.

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2024. Trends in ECommerce, Marketing und digitalem Business am 05.12.23, 09:30 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de