Anzeige
Anzeige

LinkedIn stellt Stories wieder ein

02.09.2021 - Erst 2020 hatte LinkedIn das Feature mit den nur 24 Stunden verfügbaren Stories eingeführt - doch das kam bei den NutzerInnen nicht so gut an. Nun arbeitet das Business-Netzwerk an einer Alternative.

von Frauke Schobelt

Auf Instagram funktionieren Videos mit kurzer Haltbarkeitsdauer, auf LinkedIn   jedoch nicht. Das Business-Netzwerk stellt deshalb das erst im letzten Jahr eingeführte Feature Stories zum 30. September wieder ein. Das gibt LinkedIn in seinem Blog   bekannt. Alle danach für Stories geplanten Bilder oder Videos werden dann wieder in den normalen LinkedIn-Feed eingestellt. Werbetreibende, die eine Story direkt von ihrer Seite im Campaign Manager beworben oder gesponsert haben, müssen diese als Bild- oder Videoanzeige neu erstellen, da bezahlte Stories nicht im LinkedIn-Feed angezeigt werden.

Offenbar kam die zeitliche Begrenzung der Videos auf 24 Stunden bei den LinkedIn-AnwenderInnen nicht so gut an. Stattdessen möchten die NutzerInnen laut LinkedIn   lieber dauerhafte Videos für ihr Profil erstellen, um darin ihre eigene berufliche Geschichte zu erzählen und auch die eigene Persönlichkeit und das Fachwissen herauszustellen.

LinkedIn arbeite deshalb an einem veränderten Story-Format. Das Business-Netzwerk will künftig auch für die Erstellung der Videos kreative Tools speziell für das Business-Umfeld zur Verfügung stellen. Wann der Stories-Nachfolger verfügbar sein soll, ist den Blogposts nicht zu entnehmen.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002