Anzeige
Anzeige

Logistik-Auswirkungen: Unterbrochene Ketten, Amazon straft Russland, Angst vor Pleiten

15.03.2022 - Der Krieg in der Ukraine hat mit seinen mittel- und unmittelbaren Folgen auch Auswirkungen auf die Logistik von Shops und die deutsche Logistikbranche selbst.

von Sebastian Halm

Der Bundesverband Güterkraftverkehr Logistik und Entsorgung (BGL) befürchtet, dass mehr als 100.000 Lkw-Fahrer aus der Ukraine ausfallen werden, was den internationalen Warenverkehr erheblich stören dürfte, Grund sind potenzielle Einberufungsbefehle der Fahrer in die ukrainische Armee, heißt es laut dpa-Meldung   und im Mitteldeutschen Rundfunk   .

Derweil warnt der Bundesverband auch vor einer Insolvenzwelle in der Logistikbranche wegen der hohen Spritpreise.

Außerdem verhängt mit Amazon ein weiteres Unternehmen Sanktionen gegen Russland, die auch die Logistik betreffen. Das Unternehmen wird bis auf Weiteres keine Einzelhandelsprodukte mehr an Kunden aus Russland und Weißrussland versenden. Auch der Streaming-Dienst Prime Video wird für russische Nutzer gekappt.

Außerdem lässt Amazons Dienst Web Services (AWS) keine neuen Kunden aus Russland und Weißrussland mehr zu, während die bestehenden AWS-Dienste aber aufrechterhalten werden. Auch dürfen keine neuen Händler aus Russland mehr auf Amazons internationalen Marktplatz, berichtet der Amazon Watchblog   .

Zahlen Sie doch, was Sie wollen!

Holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Schon ab einem Euro im Monat: Einfach den Schieberegler auf den gewünschten Betrag schieben und abschicken. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Als Dankeschön schicken wir Ihnen regelmässig die aktuelle Ausgabe zu.

Mein Beitrag: €/Monat ( €/Jahr)
Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001