Anzeige
Anzeige

Google stellt Smart City-Projekt ein

22.05.2020 - Google-Mutterkonzern Alphabet   hat die Arbeit an einem Smart-City-Projekt in Toronto eigestellt. Ursprünglich war geplant, 3.000 Wohneinheiten auf einem rund 49.000 Quadratmeter großen Grundstück zu bauen, die nach besonders klimafreundlichen Kritierien erstellt werden sollten. Mittels smarte Technik sollte der Verkehr zum Beispiel besonders Fußgängerfreundlich gergelt werden. Nach Angaben des mit dem Projekt betrauten Tochter-Start-up Sidewalk Labs   musste das Projekt auch wegen der Corona-Pandemie aufgegeben werden. Offenbar seien die Kosten des Projekts im Vergleich zu den bisher vorzeigbaren Erfolgen zu hoch gewesen, berichtet finanzen.net   .

von Dominik Grollmann

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002