Anzeige
Anzeige

KEP

Paketdienst DPD will jede siebte Stelle streichen

1.700 Mitarbeitende müssen gehen (Bild: DPD)
1.700 Mitarbeitende müssen gehen

08.12.2023 - Es sei eine Antwort auf "ein schwieriges Marktumfeld und höhere Kosten": KEP-Dienstleister DPD will 1.400 seiner 9.600 Stellen in Deutschland abbauen.

von Joachim Graf

Wegen schlechter Geschäfte sollen binnen zwei Jahren bis zu 1.400 wegfallen, kündigte das Unternehmen an. Die Maßnahmen seien eine Antwort auf schwierige Marktbedingungen, inflationsbedingte Kostensteigerungen und verändertes Kundenverhalten, hieß es von DPD   weiter. Der Stellenabbau soll Firmenangaben zufolge "so sozialverträglich wie möglich" sein.

Nach dem Ende der Corona-Pandemie sank die Zahl der in Deutschland von DPD beförderten Pakete um 8,8 Prozent auf 412 Millionen. DPD ist eine Tochter des französischen Konzerns Geopost   , der wiederum der französischen Post La Poste   gehört. Neben den 9.600 Festangestellten beschäftig DPD 11.500 - vor allem selbstständige - Zusteller.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: artegic AG
    Stefan von Lieven (artegic AG)

    Die 3 Faktoren für erfolgreiche Marketing Automation: So funktioniert automatisiertes digitales Dialogmarketing

    46% der deutschen Unternehmen wollen ihr Budget für Marketing Automation in den kommenden zwei Jahren erhöhen. Zu Recht: denn Marketing Automation ist ein wichtiger Schlüssel zu kundenzentrierter Kommunikation. Der Vortrag beleuchtet die Herausforderungen im automatisierten digitalen Dialogmarketing und zeigt, wie trotz weniger eigener Daten, technischer Komplexität und wachsenden Ansprüchen der Konsumenten die Time-to-Market kurzgehalten wird - für sinkende Cost of Acquisition und höherer Customer Lifetime Value.
    In diesem Vortrag zeigen wir

    • Warum Unternehmen aktuelle Potenziale bei Marketing Automation verschwenden.
    • Wie Sie bereits mit wenig Daten erfolgreiche Marketing Automation Kampagnen aufsetzen.
    • Wie Sie neue Use Cases ohne komplexe IT-Projekte umsetzen können.

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2023. Trends für ECommerce, Marketing und digitales Business am 07.12.22, 13:00 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de