Deutsche Post launcht StudyCard

20.10.1998 - Nein, das Unternehmen "Edgar auf der Karte" hat keine Angst vor dem Launch der StudyCard der Deutschen Post.

Dabei könnte der gelbe Riese dem bisherigen Marktführer das Feld streitig machen. Die StudyCard wurde in der Pilotphase in 165 deutschen Mensen kostenlos verteilt.

In Zusammenarbeit mit Studentenwerken, Unternehmen sowie Werbe- und Mediaagenturen sollen die 148 x 105 mm großen Karten aus Karton etabliert werden. Die Post zielt dabei auf ein nicht zu unterschätzendes Potential von 1,8 Millionen Studenten. Die verfügen nämlich immerhin jeder über durchschnittlich 487 Mark freies Einkommen im Monat - das macht in der Summe 850 Millionen Mark.

Intelligent und originell soll die Werbe-Message sein. Sie kann als Klapp- und Klebekarte eingesetzt werden, mit Zusatz- und Sonderfarben sowie Duft- und Rubbelfeldern versehen werden.

Edgar, seit sechs Jahren auf dem Markt, denkt positiv: Die Qualität der eigenen Marke werde durch zusätzlichen Wettbewerb untermauert. Und der Wettbewerb nimmt zu, denn ab Mitte Oktober hat sich der nächste Konkurrent angesagt: Bumerang, Europas größter Anbieter im Studentenmarkt, kommt nach Deutschland.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Sybit
    Dirk Harzer (Sybit GmbH)

    So kreieren Sie eine "Seamless User Experience" für Ihre Kunden - Best Practices aus unseren Projekten

    In der heutigen digitalen Welt ist es von entscheidender Bedeutung, dass Kunden eine nahtlose und einheitliche Erfahrung machen, unabhängig davon, welche Systeme und Technologien im Hintergrund arbeiten. Erfahren Sie an konkreten Beispielen, wie diese Komplexität im Hintergrund orchestriert werden kann, um dem Kunden ein reibungsloses digitales Erlebnis zu bieten.

    Vortrag im Rahmen der Zukunft Kundenservice und Kundendialog 2024 am 25.06.24, 09:30 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de