Trendanylse Lösungen/Tools

Fünf Business-Intelligence-Lösungen, die man kennen muss

05.02.2024 - An fünf BI-Anwendungen führt nach Meinung eines großen Softwarekonzerns in 2024 kein digitaler Weg vorbei.

von Sebastian Halm

Der globale Technologieanbieter Zoho   findet, dass Unternehmen auf fünf Business-Intelligence-Lösungen nicht verzichten können, wenn sie erfolgreich am Markt agieren wollen.

  1. Self-Service-ETL: Waren ETL (Extract, Transform, Load)-Analysefunktionen lange Zeit ein Luxus, den sich nur große Unternehmen mit spezieller Expertise im Bereich Daten leisten konnten, werden sie heute als Self-Service-Layer in modernen BI-Tools nativ unterstützt, so dass auch fachfremdes Personal ETL nutzen kann. Low-Code-No-Code-Schnittstellen bieten zudem vorgefertigte Funktionen, die den Anwendern Starthilfe bei der Datentransformation geben und ihnen eine umfassende Datenanpassung ermöglichen.

  2. Künstliche Intelligenz: KI-Funktionen breiten sich rasant über den gesamten BI-Stack aus und heben die Anwendungen auf ein völlig neues Niveau, insbesondere wenn große Mengen an Rohdaten verarbeitet werden. Von der Automatisierung des Datenimports und der Datenmodellierung, über die Erstellung von Vorhersagemodellen bis hin zur Verarbeitung von Erkenntnissen gewinnen BI-Plattformen erheblich an Umfang und Qualität. In Entscheidungsprozessen beschränken sich die Tools nicht mehr nur auf die Bereitstellung und Weitergabe von Dateneinblicken, sondern unterstützen die Anwender direkt bei Entscheidungsfindung.

  3. Insight Bots: KI-gesteuerte Bots werden auch in BI-Lösungen immer häufiger eingesetzt. Sie interagieren mit den Nutzern, machen personalisierte Vorschläge und helfen bei der Datenrecherche, Visualisierung oder Berechnung. Darüber hinaus integrieren BI-Plattformen die Bots zunehmend in bekannte Messaging-Kanäle wie Slack oder Microsoft Teams, so dass sie nativ aus Anwendungen aufgerufen werden können, mit denen die Nutzer bereits vertraut sind.

  4. Data Science und Machine Learning (DSML): Data Science und maschinelles Lernen sind zu einem integralen Bestandteil von BI-Workflows geworden. Sie ermöglichen die Durchführung komplexer, tiefgreifender Datenanalysen unter Verwendung trainierter ML-Modelle. Selbstbedienbare AutoML-Frameworks ermöglichen es Anwendern, vorgefertigte Modelle zu nutzen oder eigene Modelle zu implementieren. Die Integration von BI-Software mit DSML-Plattformen von Drittanbietern wird ebenfalls vorangetrieben, um diese Funktionalitäten weiter auszubauen.

  5. Data Storytelling: Relativ neu ist die Nutzung von Erkenntnissen aus BI-Tools für die kreative Kommunikation. Hierfür bieten BI-Plattformen kreative Elemente wie Text, Bild, Audio, Video und sogar die Möglichkeit, Code einzubetten, um Daten in Form von Geschichten aufzubereiten. Präsentationen, Website-Portale und Infografiken sind beliebte Methoden, um Data Stories zu erstellen, in denen Daten in Echtzeit aktualisiert werden, sodass den Nutzern mehr Kontext für ihre Entscheidungsfindungen zur Verfügung steht.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Sybit
    Dirk Harzer (Sybit GmbH)

    So kreieren Sie eine "Seamless User Experience" für Ihre Kunden - Best Practices aus unseren Projekten

    In der heutigen digitalen Welt ist es von entscheidender Bedeutung, dass Kunden eine nahtlose und einheitliche Erfahrung machen, unabhängig davon, welche Systeme und Technologien im Hintergrund arbeiten. Erfahren Sie an konkreten Beispielen, wie diese Komplexität im Hintergrund orchestriert werden kann, um dem Kunden ein reibungsloses digitales Erlebnis zu bieten.

    Vortrag im Rahmen der Zukunft Kundenservice und Kundendialog 2024 am 25.06.24, 09:30 Uhr

www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de