Anzeige
Anzeige

Corona-Commerce: Verbraucher fürchten Aus für Händler ums Eck

29.03.2021 - ECommerce-Riesen wie Amazon   und Zalando   boomen geradezu in der Covid-Krise. Dennoch sympathisieren die deutschen Käufer vor allem mit lokalen Onlineshops.

von Sebastian Halm

So befürchten gut 61 Prozent, dass Web-Giganten wie Amazon eine Bedrohung für lokale Geschäfte darstellen, wie eine Studie im Auftrag der E-Commerce-Versandplattform Sendcloud   herausfand.

Infolgedessen meiden die Verbraucher internationale Einzelhändler zugunsten lokaler Geschäfte.

  • Fast die Hälfte der deutschen Verbraucher (47 Prozent) gab an, seit Ausbruch der Covid-19-Pandemie mehr bei lokalen Geschäften als bei internationalen Händlern und Online-Marktplätzen zu bestellen.
  • Hohe Lieferkosten (54 Prozent), mögliche zusätzliche Zollgebühren (51 Prozent) und komplizierte Rücksendeverfahren (45 Prozent) waren einige der Gründe, warum sich Verbraucher dafür entschieden, näher an ihrem Wohnort einzukaufen, so das Ergebnis der Studie.
  • Eine mögliche Erklärung für die Beliebtheit lokaler Onlineshops könnte auch die wachsende Zahl physischer Geschäfte sein, die aufgrund von Corona einen Webshop gestartet haben.

Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de