Anzeige
Anzeige

Ulrich Klenke wird neuer Markenchef der Deutschen Telekom

Ulrich Klenke (r.) wird Nachfolger von Hans-Christian Schwingen (Bild: Deutsche Telekom)
Ulrich Klenke (r.) wird Nachfolger von Hans-Christian Schwingen

09.01.2020 - Der Ex-Bahn-Marketingchef und frühere CEO der Werbeagentur Ogilvy Germany wird Nachfolger von Hans-Christian Schwingen, der zum 1. April 2020 die Telekom auf eigenen Wunsch verlässt.

von Frauke Schobelt

Schwingen wolle sich neuen Aufgaben widmen, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Welche das sind, lässt er offen. "Getreu dem Motto, dass man eine Party verlassen soll, wenn es am schönsten ist, ist es für mich nach über zwölf Jahren bei der Deutschen Telekom   nun soweit, etwas Neues anzugehen. Bevor ich mir darüber intensiv Gedanken machen kann, muss ich mit dem Alten erst abgeschlossen haben. Jetzt scheint mir die rechte Zeit gekommen. Ich kann das guten Gewissens tun, weil wir mit Uli den richtigen Nachfolger gefunden haben", erklärt der langjährige Markenchef.

Unter der Führung von Hans-Christian Schwingen bündelte die Telekom die zuvor selbständigen Markenaktivitäten von T-Home, T-Mobile und T-Online unter der internationalen Marke "T". Der heute 53-Jährige habe einen "maßgeblichen Anteil an der Neupositionierung der Telekom von einer technologie- zu einer wertorientierten Erlebnismarke" gehabt, schreibt das Unternehmen. Mit der Einführung der neuen Markenpositionierung "Erleben, was verbindet." ("Life is for sharing.") sei so auch markenseitig der Grundstein für die organisatorische Zusammenführung der Festnetz- und Mobilfunksparte zu einem Fullservice-Anbieter gelegt worden. Die Markenwertstudie "Brand Finance Global 500"   führt die Telekom seit 2014 als wertvollste Telekommunikationsmarke in Europa auf. 2008 lag sie noch auf Rang vier. Tim Höttges, Vorstandsvorsitzender Deutsche Telekom: "Hans-Christian Schwingen ist ein branchenweit hoch geschätzter Markenexperte. Das Unternehmen hat ihm viel zu verdanken. Er hat unserer Marke und der Unternehmensfarbe Magenta neue Strahlkraft verliehen.".

Auch sein Nachfolger Ulrich Klenke gilt als ausgewiesener Experte in Sachen Marketingkommunikation. Er wird wie Schwingen direkt an Tim Höttges berichten. Zuletzt war Klenke zwei Jahre als Unternehmensberater tätig. Für Volkswagen   begleitete er die Einführung der Elektromobilitätsmarke ID in 28 europäischen Märkten.

Seine Karriere begann Klenke bei Daimler   . Dort war er Anfang der 2000er Jahre unter anderem für die Marken- und Produktkommunikation von Chrysler, Jeep und Dodge in der deutschen Vertriebsorganisation des Konzerns tätig. Im Anschluss wechselte Klenke als Geschäftsführer zu DDB Berlin   . 2007 wurde er Marketing-Chef der Bahn   , 2015 CEO der Werbeagentur Ogilvy Germany   . "Einen Markenchampion wie die Deutsche Telekom in die Zukunft zu führen, ist der Traum jedes Marketers", sagt Ulrich Klenke. "Mein Konzept wird eine agile Markenführung sein, mit dem Ziel, digitalen Optimismus zu etablieren und die Menschen emotional zu berühren. Dafür ist es notwendig, bestehende Strukturen zu überdenken, schnell und integriert zu agieren und konsequente Kundenorientierung zu leben."

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de