Anzeige
Anzeige

Kunden wünschen sich mehr Kommunikation via Whatsapp

 (Bild:  Pixabay / Mohamed Hassan)

05.12.2019 - Jeder zweite Deutsche wünscht sich mit Unternehmen via Whatsapp kommunizieren zu können, so das Ergebnis einer aktuellen repräsentativen YouGov-Studie.

von Dominik Grollmann

Eine aktuelle repräsentative Studie von MessengerPeople in Zusammenarbeit mit YouGov zeigt, dass der Dialog mit dem Kunden und Service via Whatsapp das Trend-Thema im Messenger Marketing 2020 sein wird. Jeder zweite Deutsche wünscht sich Kundenservice via Whatsapp. In Deutschland dominieren aktuell immer noch die Telefon-Hotline oder das Online-Kontaktformular die Kundenservice-Welt. Und das, obwohl sich laut YouGov-Studie fast jeder zweite deutsche Whatsapp-Nutzer (44 Prozent) die Kommunikation mit Unternehmen via WhatsApp wünscht. Interessant dabei: Die Nachfrage umfasst alle Altersgruppen; selbst bei den über 55-Jährigen sind es noch knapp ein Drittel (31 Prozent), die Messenger als Service-Kanal bevorzugen würden. Bei den Jugendlichen sind das sogar über 50 Prozent.

Im weltweiten Vergleich zeigt sich, dass Länder wie Brasilien und Indien das Potenzial schon erkannt und WhatsApp erfolgreich als Dialog-Tool einsetzen. 78 Prozent der befragten Brasilianer kommunizieren bereits via WhatsApp mit Unternehmen. In Deutschland sind es lediglich 22 Prozent der befragten Bundesbürger, die schon einmal WhatsApp als Kundenservice-Kanal genutzt haben. Eine repräsentative Befragung unter deutschen Unternehmen zeigt, dass für knapp zwei Drittel der Unternehmensentscheider Messenger die Zukunft im Kundenservice sind.

 (Grafik: MessengerPeople)

Mehr zum Thema:
Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de