Anzeige
Anzeige

So starten Sie gelassen ins neue Marketingjahr

19.12.2019 - Die Weihnachtsfeiertage stehen an und damit eine der wenigen Zeiten im Jahr, in denen man sich mal nicht mit Job und künftigen Aufgaben beschäftigen will. Damit sie aus ihrer wohlverdienten Auszeit Entspannung und Kraft fürs neue Jahr schöpfen, verraten Marketingprofis, mit welchem Buch sie abschalten und was sie sich fürs neue Jahr vornehmen:

von Christina Rose

1. Was ist Ihr Lesetipp für die anstehenden Feiertage?

2. Das nehme ich mir für 2020 vor...


Markus Frondorf, Managing Director, Anacision :
1. "Die Entdeckung der Langsamkeit" von Sten Nadolny - ein guter Klassiker zum Entschleunigen.
2. "Gelassen bleiben - bei allen Änderungen, die kommen werden - nicht zuletzt auch durch die Digitalisierung, New Work aber auch die agilen Vorgehensweisen generell."

Ralf Belusa, CDO von Hapag-Lloyd :
1. "Die drei Sonnen" von Liu Cixin.
2. "Neugierig bleiben und sich immer Neuerfinden - und das Analog und Digital. Jedem jeden Tag helfen, ein bisschen besser zu werden. Dabei aber stets dankbar sein und die tollen Möglichkeiten nutzen, mit so vielen bemerkenswerten Menschen auf der ganzen Welt zusammenzuarbeiten und von ihnen lernen zu können."

Heiko Gregor, Geschäftsführer von Hoffmann und Campe X :
1. "Green New Deal" von Naomi Klein und "Jenseits der Untiefen von Favel Parett"
2. "Ich nenne nur drei Schlagworte: Digital-Detox, Deep-Work und vegane Ernährung"

Rico Knapper, Geschäftsführer von Anacision:
1. "Zero to One: Wie Innovation unsere Gesellschaft rettet" von Facebook-Investor Peter Thiel
2. "Mit der Anacision ein Produkt im Umfeld KI zu bauen/finalisieren, welches den Bereich KI im Maschinen- und Anlagenbau aufmischt. Und darüber hinaus Dinge gelassener nehmen, die ich nicht ändern kann."

Cosmin Ene, CEO & Gründer von LaterPay :
1. "Die Zeit zwischen den Jahren eignet sich für einen Blick auf das eigene Geschäft - man bekommt richtig Lust, im nächsten Jahr neu durchzustarten. Damit die Pläne möglichst Schlagkraft entwickeln, empfehle ich 'Measure What Matters' von John Doerr. Das Buch gibt einen tiefen Einblick in den seit Googles Erfolg legendären 'Objectives and Key Results'-Ansatz."
2. "In den vergangenen Jahren sind wir international gewachsen, und das von Beginn an absolut dezentral organisiert. Inzwischen sind mehr als 50 Mitarbeiter überall auf der Welt verteilt - das stellt uns vor neue Herausforderungen in der Teamorganisation und im Projektmanagement. 2020 werde ich deshalb eine App bauen, die mir und dem LaterPay-Team hilft, das Projektmanagement visuell ansprechend und kollaborativ umzusetzen und somit Ziele auf spielerische Art und Weise zu erreichen. Auch privat will ich im wahrsten Sinne des Wortes vorankommen, und zwar im Wasser: Ich werde lernen, richtig gut zu schwimmen."

Tobias Künkel, Geschäftsführer von TeraVolt :
1. "Im Bereich 'Fiction' empfehle ich 'Die drei Sonnen' von Liu Cixin - eine sehr kluge SciFi-Geschichte und die nächste Mega-Verfilmung von Amazon. Meine Sachbuchempfehlung ist 'Factfulness' von Hans Rosling, das aus meiner Sicht beste und wichtigste Sachbuch der letzten Jahre."
2. "Für 2020 nehme ich mir vor, für das Klima weniger Fleisch zu essen und weniger auf Reisen zu gehen. Ich persönlich möchte gerne mehr Sport treiben, mir als kleines Goodie aber auch den einen oder anderen Drink mehr genehmigen."

Alexander Gösswein, Regional Managing Director CMR, Criteo :
1. "Ein großartiger Management-Ratgeber, den man gelesen haben sollte, ist 'Trillion Dollar Coach' von Bill Campbell. Spannend und zugleich erschreckend ist John Carreyrous Buch 'Bad Blood' über eine der größten Pleiten im Silicon Valley. Äußerst unterhaltsam ist hingegen Marc-Uwe Klings 'QualityLand' über eine von Algorithmen durchoptimierte Welt. Und wenn man sich fachfremd einfach entspannen möchte, empfehle ich die Werke von Luca di Fulvio und Kristin Hannah."
2. "2019 war turbulentes Jahr, das von zahlreichen Diskussionen im Spannungsfeld zwischen relevanter Werbung und Datenschutz geprägt war. Für mich wie für die Branche gilt, 2020 nach Lösungen zu suchen, die eine optimale Balance zwischen den Extremen schafft und damit dafür sorgt, dass das Ökosystem des offenen Internets so erhalten bleiben kann, wie es ist. Hier heißt es genau zuzuhören - den Kunden, den Nutzern und auch anderen Marktteilnehmern - und dabei gelassen zu bleiben und den Blick stets aufs Wesentliche zu richten. Die Mediations-App Headspace bleibt also fester Bestandteil meines Alltags. Zudem werde ich im neuen Jahr weiter meinen favorisierten Yoga- und Fitness-Influencern auf YouTube folgen und schauen, ob ich auch noch spannende Alternativen entdecke."

Michael Pruban, CMO & Gründer von Teal :
1. "In diesem Jahr gab es endlich echte Anwendungsfälle für Blockchain- und Crypto-Lösungen in Deutschland. Jedem, der sich also vor 2020 wirklich mit dem Thema Blockchain auseinandersetzen möchte, rate ich zu 'Mastering Blockchain' von Imran Bashir. Das Buch für jeden, und bildet das Fundament für das Verständnis der Blockchain-Technologie."
2. "Im nächsten Jahr werde ich bewusster mit meinen Daten, meiner Konzentration und meiner Zeit umgehen. Dafür nehme ich mir vor, den Brave-Browser als einzigen Browser auf allen Geräten zu nutzen und alle Push-Benachrichtigungen von Sozialen Netzwerken auf dem Smartphone zu deaktivieren."

Willms Buhse, Gründer und CEO der Hamburger Managementberatung DoubleYuu und des Weiterbildungspartners D-cademy:
1. AI Superpowers: China, Silicon Valley, and the New World Order
von Kai-Fu Lee
2. Über private Vorsätze denke ich erst zwischen den Feiertagen nach, aber beruflich steht der Plan: Im kommenden Jahr will ich mit meinen Kunden noch intensiver an dem Brückenschlag zwischen Digitaler Transformation und nachhaltigen Innovationen arbeiten. Das gilt übrigens auch für mein eigenes Unternehmen. Aus strategischer Sicht wird die intelligente Verbindung beider Themen immer wichtiger.

Jenny Gruner, Director Digital Marketing bei Hapag Lloyd:
1. Ich empfehle "The Big Five For Life" von John Strelecky. Ich finde es sehr inspirierend, wie er beschreibt, wie man seine eigenen "Big Five", also die großen Ziele im Leben, findet. Das Buch ist pure Motivation! Ein Klassiker für alle Marketer ist natürlich "Wie man Freunde gewinnt" von Dale Carnegie. Denn darin erzählt er, dass man selbst erfolgreicher ist, wenn man anderen anerkennend und wertschätzend begegnet. Im Grunde beschrieb Carnegie bereits vor rund 80 Jahren das Prinzip der Customer Centricity, über die heute alle reden.
2. Auch hier ein Klassiker: Weniger Schokolade, mehr Sport! Außerdem möchte ich im nächsten Jahr definitiv mehr lesen und lernen. Deswegen meine Challenge für 2020: Jeden Monat ein Buch von meiner Leseliste durcharbeiten. Priorität hat für mich allerdings, dass ich wieder regelmäßig Blut spenden möchte. Denn dieses Jahr hatte ich einen Wake-up-Call als ich für einen mir nahestehenden Menschen den Notarzt rufen musste. Jeder von uns kann jederzeit in eine solche Notsituation kommen. Und wenn noch mehr Menschen sich das Blutspenden zum Vorsatz für 2020 machen, ist für noch mehr andere Menschen im Ernstfall gesorgt.

Evgeni Sereda, Senior Marketing Manager DACH, SEMrush :
1. Mein Lesetipp über die Feiertage ist "Leadership Branding: Wie Sie Führung wirksam und Ihr Unternehmen zu einer starken Marke machen" von Christina Grubendorfer. Sie führt den Leser mit ihrem sehr verständlichen und gleichzeitig ironischen Schreibstil durch einen Leadership-Branding-Prozess und erläutert, wieso eine Marke nur stark werden kann, wenn Mitarbeiter und Management die Werte auch nach außen tragen.
2. Ich möchte im kommenden Jahr neue Dinge lernen, erkunden und mich auch in anderen Themenbereichen weiterbilden, die mich die Welt aus einer anderen Perspektive sehen lassen.

Andrea Buzzi, Gründerin und CEO von Frau Wenk :
1. The Question Book von Mikael Krogerus und Roman Tschäppeler
2. Für die kommenden Monate habe ich mir vorgenommen, mich häufiger mit anderen Unternehmern auszutauschen. Geteilte Erfahrungen und Wissen gehören zu den wertvollsten Gütern überhaupt. Zudem möchte ich noch konzentrierter und fokussierter arbeiten. So habe ich zum ersten Mal alle meine Social-Apps mit einem Zeitlimit versehen. Dritter Punkt auf meiner Liste: mehr Yoga, gleich mehr Agilität.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de