Anzeige
Anzeige

Kundendaten-Management als Marketing Booster

28.05.2020 - Eine auf Branche, Unternehmen und Vertriebswege maßgeschneiderte Marketing-Automation fungiert als Motor. Ein Motor zur Umsetzung strategischer Geschäftsziele. Damit er anspringt, müssen Marketers im Verbund mit allen angeschlossenen Abteilungen fünf Etappen erreichen.

von Andres Dickehut

Wenn Kunden zur richtigen Zeit mit passenden Inhalten über ihren Favoritenkanal angesprochen werden, trifft E-Mail-Marketing ins Schwarze. Dies lenkt ein passendes Tool, das verstreut vorliegende, wertvolle Informationen wie Personendaten aus dem CRM mit Transaktionsdaten aus dem Onlineshop und Anfragen aus dem Kundenservice klug zusammenführt. Eine reibungslose Verschmelzung aussagekräftiger Kundendaten bildet das Idealszenario von IT-Abteilung und Marketer gleichermaßen. Es bleibt unerreicht, solange die immer gleichen Stolpersteine den Weg blockieren.
Damit aus Stolpersteinen Milestones werden, müssen Hauptakteure aus Technik- und Kreativwelt im interdisziplinären Austausch fünf Schritte gehen. Als Belohnung winkt eine klug eingebundene, maßgeschneiderte Marketing-Automation, die zentral abrufbares Wissen über Kunden und ihr Konsumverhalten bereithält. Das Projekt-Team von ProCampaign   steht als handlungserfahrener Sparringpartner im gesamten Prozess parat:

  1. Datensilos auflösen, Überblick gewinnen
  2. Zum Projektstart präsentiert sich oft eine Situation, in der defragmentierte IT-Systeme und hartnäckige Datensilos das Kommando über Kundendaten haben. Von Category Management über Vertrieb bis zum Marketing kocht jede Abteilung ihr eigenes Süppchen - Kompatibilität und Kommunikationswille Fehlanzeige. Hier schauen Datenexperten von ProCampaign mit unvorbelasteter Sicht auf Strukturen sowie Systeme und erstellen einen Status quo, der die Basis bildet.

  3. Use Cases definieren
  4. Die Neukunden-Basis spürbar erweitern, Kunden intensiver binden, neue Produkte testen - Marketing kann mehr als nur verkaufen. Doch wo liegt der Fokus? Die Beantwortung dieser Frage muss am Anfang eines Marketing-Automation-Projektes stehen, das auch wirklich auf die ganzheitliche Business-Strategie einzahlt. Sobald strategische Ziele definiert sind, kristallisiert sich heraus, welche Daten zur Umsetzung benötigt werden. Aus der Strategie abgeleitete Use Cases dienen allen Projektbeteiligten als Grundlage für die Bereitstellung der Daten.

  5. Datenmodell entwerfen
  6. Die Use Cases definieren das Datenmodell, das im konstruktiven Zusammenspiel von ProCampaign, Marketing und IT Gestalt annimmt. Alle benötigten Datensätze erhalten einen Sinnzusammenhang und stehen ab sofort in Beziehung zueinander. Hierbei strukturiert das Team sein Datenmodell so flexibel, dass es jeden neuen Use Case trägt.

  7. Schnittstellen: Systeme smart zusammenführen
  8. Nun heißt es, Systeme aller Abteilungen, vereinigt euch! Und genau hier brechen Unternehmen Projekte oft ab oder verschieben sie. Zu stark tritt der eine oder andere Beteiligte auf die Bremse, zu gering ist das Verständnis für einfache Wege, Systeme clever zu vereinen. ProCampaign löst die Bremse dank flexibler Schnittstellen, die Datensilos aufbrechen und Datenströme zielsicher lenken.

  9. Single Source of Truth etablierenNach gelungener Zusammenführung liegen alle relevanten Daten an zentraler Stelle als Single Source of Truth vor und die operative Marketing-Automation beginnt: Der Marketer gewinnt erstmalig RundumEinsicht in die Kundenstruktur und bildet auf dieser Grundlage Kundengruppen-Cluster, definiert Customer Journeys und automatisiert seine Kampagnen. So unterschiedlich die Aufgabefelder im Marketing, so klar die einheitlichen Milestones. Wer sich bereits auf die Reise zur Marketing-Automation gemacht hat, kann zu jedem Step in den Prozess einsteigen.


ProCampaign
Andres Dickehut
Wachststr. 17-24
28195 Bremen
Tel.: +49 421 33380
Mail: sales@procampaign.de  
http://www.procampaign.de  

Andres Dickehut (Bild: ProCampaign)
Andres Dickehut



Der Autor: Andres Dickehut ist CEO des von ihm 1994 gegründeten Unternehmens Consultix. Flaggschiff des Unternehmens ist die Marketing Automation ProCampaign®, die als einzige eCRM-Software mit dem European Privacy Shield-Zertifikat ausgezeichnet ist.

Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de