Anzeige
Anzeige

Kundendialog

Reiseveranstalter FTI schafft Printkataloge ab

FTI informiert lieber digital über Reisen. (Bild: FTI Screenshot)
FTI informiert lieber digital über Reisen.

04.02.2021 - Nach Otto und Ikea verkündet nun auch der erste Reiseveranstalter das Ende des gedruckten Kataloges. FTI setzt in Zukunft auf die digitale Kommunikation und ein interaktives Reisemagazin.

von Frauke Schobelt

Die Corona-Pandemie habe auch bei FTI   den Digitalisierungsprozess beschleunigt, erklärt der Reiseveranstalter den Strategiewechsel. Nun gelte es, den "Aufbruch in eine neue Reisezeit einzuläuten", denn ein "'zurück zum alten Normal' wird es nicht geben", sagt Ralph Schiller , FTI Group Managing Director.

Ergebnis: Mit der crossmedialen Content-Plattform eMag informiert FTI künftig vorwiegend auf digitalen Kanälen über seine Reisearrangements. Das interaktive Reisemagazin "Glücksmomente" auf dem Online-Portal mag.fti.com   ersetzt den Großteil der bisher zweimal im Jahr gedruckten Katalog-Editionen. Artikel, Videos, Bildergalerien, Blogs und ein "Glücksmomente-Podcast" informieren über die weltweiten Reiseziele. Ergänzt wird die digitale Plattform zukünftig durch vier gedruckte "Quarterlys", die passend zur Jahreszeit über Reiseangebote informieren. Weiterhin in Printform erscheint ein Magalog für Individualreisen Europa im Selbstfahrerbereich für die Sommersaison 2021. Kunden, die nicht auf den Katalog im Druckformat verzichten möchten, können über ihr Reisebüro einen personalisierten 'On Demand'-Magalog ihrer Reiseziele bestellen.

Digitales Reisemagazin statt Katalog. (Bild: FTI)
Digitales Reisemagazin statt Katalog.

"Wir wollen mit unserem elektronischen Magazin - kurz eMag - das Inspirationsmedium der Zukunft für eine zeitgemäße, nachhaltige Art der Urlaubsplanung bereitstellen", erklärt Ralph Schiller. "Der eMag ist aber weit mehr als nur eine online abrufbare Spiegelung der klassischen Kataloge", betont er. Es sei "Inspirationsquelle, Buchungshilfe und Reiseführer zugleich". Mit dem Verzicht auf gedruckte Kataloge könne FTI zudem Ressourcen schonen und damit zur Nachhaltigkeit beitragen. Bisher produzierte der Reiseveranstalter rund 1,6 Milliarden Katalogseiten pro Saison, die an Reisebüros in ganz Deutschland verschickt wurden.

Über das crossmediale Portal können Urlauber künftig wie gewohnt über ihr Reisebüro buchen, auch wenn dieses im Lockdown geschlossen ist. "Wichtig war uns bei der Konzeption des eMag zudem, dass er auch für die (Online-)Beratung bei unseren Vertriebspartnern problemlos einsetzbar ist", so Schneider. Seine Premiere feiert der eMag mit den Zielgebieten Dubai, Griechenland und Indischer Ozean sowie Individualreise-Ziele in Europa. Bis Ende März 2021 soll das gesamte FTI Programm digital abgebildet sein.

Der Reiseveranstalter hofft, dass ab Sommer 2021 wieder Reisen möglich sind, die Reiselust der Deutschen sei ungebrochen hoch. FTI bietet deshalb flexible Buchungsmöglichkeiten mit erweiterten Stornorechten an. "Unser Portfolio von Nahzielen über europäische Badeziele bis hin zur Fernstrecke ist vollumfänglich buchbar und wurde in einigen Destination sogar deutlich erweitert", sagt Schiller. "Wir sind zuversichtlich, dass der Knoten bald aufgeht und 2021 ein erfolgreiches Jahr werden kann."

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Ingo Hofmann
    Ingo Hofmann (Ibexa GmbH)
    Bild: Sebastian Henne
    Sebastian Henne (elbformat content solutions GmbH)

    Digital Experience im B2B Sales Prozess - Die Zukunft der Customer Journey

    Sie erfahren:

    • Wie die Integration von Website, Portal, Shop, Dealroom und CRM die B2B Customer Journey wirklich verändert
    • Wie Sie sicherstellen, dass Ihre Digitale Marke alle Aufgaben erfüllt, die für sämtliche Digitalen Interaktionspunkte nötig sind
    • Wie Sie Ihre Agentur und Ihre IT-Abteilung briefen müssen, damit Technik, Marketing und Vertrieb nahtlos zusammenspielen

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2023. Trends für ECommerce, Marketing und digitales Business am 06.12.22, 10:05 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de