Anzeige
Anzeige

Amazon soll Paketversandsteuer zahlen

05.10.2021 - Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB)   fordert eine Paketversandsteuer, die zulasten großer Onlinehändler gehen soll - also vor allem Amazon.

von Sebastian Halm

Die Begründung dafür ist: Online-Plattformen - allen voran Amazon - nutzten zwar die innenstädtischen Infrastrukturen für Lieferungen und Logistik aus, beteiligten sich aber nicht oder nur unzureichend über eine Gewerbesteuer an den anfallenden Kosten. Vor allem geht es um die Kosten für eine Aufwertung und Umgestaltung der Innenstädte für die kommenden Jahre; etwa mehr Grünflächen oder Wasseranlagen, die dafür sorgen, dass Innenstädte für Besucher attraktive Orte bleiben, berichtet Spiegel Online   .

Amazon hat in Deutschland 2019 fast 20 Milliarden an Gesamteinnahmen erwirtschaftet, dafür aber nur gut 260 Millionen an Steuern bezahlt, das sind etwa 1,4 Prozent.

Diskussion:
Anzeige
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1002