Automation Anywhere

GenAI-gestützte Gesprächsautomatisierung mit Amazon Q vor Einführung

13.06.2024 - Automation Anywhere hat die Einführung einer neuen, auf generativer KI basierenden Gesprächsautomatisierung bekannt gegeben, die auf Amazon Q basiert. Die Anwendung soll Unternehmen dabei unterstützen, komplexe unternehmensweite Prozesse effizienter zu gestalten und zeitintensive Arbeitsabläufe in optimierte Aktionen zu verwandeln.

von Dominik Grollmann

Durch die erweiterte Zusammenarbeit zwischen Automation Anywhere   und Amazon Web Services   (AWS) soll die Transformation von Unternehmen und die Automatisierung komplexer Betriebsabläufe mit generativer KI beschleunigt sowie signifikante Kosteneinsparungen erzielt werden. Die Lösung ermöglicht es Unternehmen, in kürzester Zeit unternehmensweite Prozessautomatisierungen zu implementieren und natürlichsprachliche Anfragen in effektive automatisierte Aktionen umzuwandeln.

Amazon Q   ermöglicht es Geschäftsanwendern, Probleme zu lösen, Inhalte zu erstellen und Erkenntnisse zu gewinnen. Der Assistent liefert umgehend relevante Informationen und Empfehlungen, um Aufgaben zu rationalisieren und die Entscheidungsfindung zu beschleunigen. Durch die Integration in die Automation Success Platform   können Unternehmen sofort Maßnahmen ergreifen, was Zeit für innovativere Aufgaben freisetzt und erhebliche Kosteneinsparungen ermöglicht.

Die GenAI-Automatisierung von Automation Anywhere in Kombination mit Amazon Q verbessert die Fähigkeiten virtueller KI-Agenten und schafft ein natürlicheres und zufriedenstellenderes Kundenerlebnis. Diese Lösung ist auch Teil des neuen AI + Automation Enterprise System   von Automation Anywhere.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Mehr zum Thema:
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Michael Poganiatz
    Joachim Graf (ibusiness.de)

    Die Zukunft der KI. Die Zukunft der Daten. (Der Weg zum empathischen Zero-Party-Data-Marketing)

    Wohin entwickelt sich die KI in den kommenden zehn Jahren? Und was wird dann aus dem datengestützten Marketing, wenn First-Party-Data erheben für eine erfolgreiche Customer Experience immer schwieriger wird? Zukunftsforscher Joachim Graf stellt aktuelle Studien vor, die über die zunehmend prekäre Lage an der Datenfront zeigen. Er zeigt, wie diese Entwicklung sowohl KI- als auch Personalisierungsansätze gefährdet und warum die KI dieses Problem trotz technischer Fortschritte auf absehbare Zeit nicht lösen kann. Er stellt Strategien vor für den Weg zum empathischen Zero-Party-Data-Marketing: Die Methode, um Personalisierung und KI nach wie vor einzusetzen trotz wachsender Datenzurückhaltung und immer schlechter werdenden Datenqualität.

    Vortrag im Rahmen der Daten & KI 2023. Virtuelle Kongressmesse über Customer Experience mit datengestütztem Marketing und Vertrieb am 06.06.23, 09:00 Uhr

www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de