Anzeige
Anzeige

Online oder im Geschäft: So kaufen Deutsche ihre Weihnachtsgeschenke

 (Bild: Couleur / pixabay.de)

13.12.2019 - Die Mehrheit der der Bundesbürger wollen Geschenke sowohl online, als auch im Geschäft kaufen. Mehr als jeder dritte Online-Shopper hat schon einmal schlechte Erfahrung mit dem Geschenkekauf gemacht. Meist hapert es an der Logistik.

von Dominik Grollmann

Fast jeder fünfte Deutsche (18 Prozent) hat dieses Jahr vor, die Weihnachtsgeschenke ausschließlich vor Ort in Geschäften oder auf Weihnachtsmärkten zu kaufen. Mehr als ein Viertel (28 Prozent) der Deutschen kauft zwar Geschenke auch online - den größten Teil wollen sie jedoch vor Ort kaufen. Rund ein Fünftel (19 Prozent) will die Mehrheit der Geschenke online und den Rest im Geschäft shoppen. Das ergibt eine aktuelle Forsa -Studie im Auftrag des Verbraucher- und Ratgeberportals Sparwelt.de .

Was auffallend ist, dass nur drei Prozent der Deutschen vorhaben, alle Geschenke online zu bestellen. Jeder zehnte Deutsche (elf Prozent) gibt sogar an, dieses Weihnachten überhaupt keine Präsente zu kaufen zu wollen. Die Gründe für die Vorliebe für das Weihnachtsshopping vor Ort könnten auch in den negativen Erfahrungen liegen, die die Deutschen bei früheren Weihnachtsgeschenk-Bestellungen gemacht haben. Denn von den 70 Prozent der Deutschen, die schon einmal Weihnachtsgeschenke online bestellt haben, die angeliefert werden mussten, machte über ein Drittel (37 Prozent) schon einmal schlechte Erfahrungen bei der Lieferung.

Der häufigste Ärger: Obwohl die Empfänger zuhause waren, hatten sie eine Benachrichtigung im Briefkasten, dass sie ihr Paket woanders abholen sollten (21 Prozent). Weitere negative Erfahrungen bei den Lieferungen der Weihnachtsgeschenke waren verspätete Lieferungen bedingt durch die Zustellfirma (16 Prozent), abgelegte Pakete im Flur, vor der Tür oder an einem anderen Ort (11 Prozent) sowie beschädigte Pakete (9 Prozent).

Aber die Mehrheit (63 Prozent) der Personen, die schon mal ihre Weihnachtsgeschenke online bestellt haben, hatte keine Probleme bei deren Lieferung.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de