Anzeige
Anzeige

Elite-App: Buchstäblich kein Bürger nutzt Clubhouse

12.02.2021 - Knapp die Hälfte (46 Prozent) der Nutzer hat von Clubhouse schon gehört, der Rest kennt die neue Podcast-angehauchte Hype-App noch nicht. Fast keiner hat sie indes schon mal benutzt.

von Sebastian Halm

96 Prozent waren noch nie bei Clubhouse   aktiv, hat Civey   in einer repräsentativen Befragung herausgefunden (5.000 Bundesbüger plus 500 Clubhouse-Nutzer, Januar bis Februar 2021). Die Autoren kommen zu dem Ergebnis, die "audio-basierte Social-Network-App Clubhouse ist weiterhin ein Blasenphänomen und überzeugt zudem nur jeden zweiten Nutzer. Dennoch bietet die Plattform ein enormes Potenzial in der politischen Kommunikation Die vermeintliche digitale Kommunikationselite scheint auf dieser Plattform somit noch weitgehend unter sich zu sein."

Vor allem junge Menschen kennen die App. Aber auch unter den über 65-jährigen hat jeder Dritte die App bereits wahrgenommen. Die Bekanntheit in Deutschland ist somit innerhalb weniger Wochen rasant von rund 17 Prozent Mitte Januar auf inzwischen 45 Prozent angestiegen. Die Studie konstatiert auch einen großen Hipster-Faktor: Ein großer Unterschied zeigt sich bei der Bildung. So hat jeder zweite Deutsche mit Abitur bereits von der App gehört, während es nur jeder Fünfte mit Hauptschule oder ohne Abschluss ist. Zudem zeigt sich eine höhere Bekanntheit in großen Städten wie Berlin, Hamburg und München.

Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de