Anzeige
Anzeige

Radio für Deutsche unverzichtbar - vor Social Media

24.03.2020 - Eine Studie zeigt, dass aktuell für 52 Prozent der Deutschen Radio unverzichtbar ist. Jeweils 39 Prozent möchten nicht auf Video-Streaming und Social-Media verzichten, gefolgt vom öffentlich-rechtlichen Fernsehen (37 Prozent) sowie dem Privatfernsehen (31 Prozent).

von Susan Rönisch

In der repräsentativen Gemeinschaftsstudie Media Feeling - Media Reach von AS&S Radio   , Radiozentrale   und RMS   wurde außerdem der Aspekt, welchem Medium die Deutschen am meisten vertrauen, im intermedialen Vergleich untersucht: 18 Prozent der Interviewten antworteten mit Radio, 21 Prozent der Befragten mit öffentlich-rechtlichem Fernsehen, 18 Prozent vertrauen dem Radio und sechs Prozent am meisten den privaten Fernsehsendern. Die Tageszeitung liegt mit 14 Prozent auf Platz 3 der Rangliste. Nur fünf Prozent vertrauen Social-Media-Kanälen am meisten. Bemerkenswert sei in diesem Zusammenhang, dass beim Blick auf die Zielgruppe 14 bis 49-Jährigen Radio mit 16 Prozent den Spitzenwert liefert. Damit liegt Radio vor dem Videostreaming mit 13 Prozent.

Diskussion:
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de