Anzeige
Anzeige

Consent-Banner: Der Ehrliche ist der Dumme

Consent-Banner: Baumdiagramm zur Rechtskonformität verschiedener Tracking-Strategien (Bild: Etracker)
Consent-Banner: Baumdiagramm zur Rechtskonformität verschiedener Tracking-Strategien

25.11.2022 - Eine Analyse von Consent-Bannern zeigt: Rechtskonform geht kaum eine Seite vor, um sich Opt-Ins für Analyse-Cookies zu holen. Und die wenigen, die es tun, bezahlen teuer dafür - mit Conversion-Einbrüchen und hohen Bounce-Raten.

von Sebastian Halm

Der Hersteller der Analytics-Software Etracker   hat eine Stichprobe von 275 zufällig ausgewählten, deutschsprachigen Websites aus allen Branchen (B2B und B2C) analysiert, was die Gestaltung der Consent-Banner und das Verhalten der NutzerInnen angeht. Dafür nahmen die Studienautoren etwa 500 Millionen Besucher-Sessions von Januar bis Ende Juni 2022 unter die Lupe.

Dabei zeigt sich, dass bei rechtskonformer Consent-Gestaltung die Einwilligungsrate im Durchschnitt nur bei 17 Prozent liegt. Und nur lediglich 18% der Consent-Dialoge sind rechtskonform gestaltet und verzichten auf illegales Nudging.


Satte 82 Prozent der Consent-Dialoge sind rechtswidrig gestaltet, um im Durchschnitt eine Einwilligungsrate von 46 Prozent zu erzielen, eben diese Einwilligungen sind allerdings rechtlich gesehen unwirksam. Außerdem schwankt die Einwilligungsrate abhängig von der Traffic-Quelle sehr stark - um durchschnittlich 28 Prozent-Punkte. Mit dieser gravierenden Daten-Verzerrung ist eine verlässliche Online-Steuerung (zum Beispiel für Bidding und Optimierung) nicht mehr möglich.

Websites mit erschwerter Ablehnung haben im Durchschnitt eine 8 Prozent-Punkte höhere Bounce-Rate. Das kostet Conversions, Umsatz und Nutzer-Zufriedenheit.

Hinzu kommt das Phänomen "Consent Bias". US-amerikanische Tools, wie Google Analytics, können Daten von NutzerInnenn nur nach Einwilligung erfassen. Damit verringert sich nicht nur die Datenbasis erheblich, sondern sie wird auch stark verzerrt. So gemessene Conversion-KPIs werden dadurch wertlos und den meisten Marketern bleibt dies verborgen. Denn sie sehen nur die Daten nach Einwilligung und nicht die Gesamtbasis. Die Frage, inwieweit eine Kampagne viele Conversions aufgrund einer guten Ad-Performance erzielt, oder ob dies nur einer hohen Einwilligungsrate geschuldet ist, lässt sich bei Datenerfassung nach Einwilligung nicht mehr beantworten.

Also: Was tun?

Consent-Banner sind bei VerbraucherInnen wie Unternehmen unbeliebt. Die Einwilligungsraten sind gering, wenn sie rechtskonform eingeholt werden. Rechtlich unwirksame Banner mit Nudging erhöhen zwar die Einwilligungsraten, jedoch sind diese nicht gleichmäßig, sodass sämtliche Analysen verzerrt werden. Zudem erhöhen erschwerte Ablehnungen die Bounce-Raten erheblich. Das Thema Consent scheint eine Wahl zwischen Pest und Cholera zu sein.

Einen Ausweg aus dem Dilemma bietet datenschutzfreundliches Cookie-loses Session Tracking. Damit kann bei der Web-Analyse gänzlich auf Consent-Banner verzichtet und auch bei Ablehnung von Cookies rechtskonform getrackt werden. Dies sichert verlässliche Daten zur zielgerichteten Online-Steuerung.

Zahlen Sie doch, was Sie wollen!

Holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Schon ab einem Euro im Monat: Einfach den Schieberegler auf den gewünschten Betrag schieben und abschicken. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Als Dankeschön schicken wir Ihnen regelmässig die aktuelle Ausgabe zu.

Mein Beitrag: €/Monat ( €/Jahr)
Mehr zum Thema:
Diskussion:
Anzeige
Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001