Anzeige
Anzeige

Dmexco-Umfrage

Verbraucher wünschen Werbung, die Nachhaltigkeit verkauft

07.09.2023 - Welche Funktion hat Werbung für Wirtschaft und Gesellschaft heute und in Zukunft? Soll Sie "lediglich" verkaufen, Menschen zu einem nachhaltigeren Konsum anregen oder sogar für weniger Konsum werben? Einer aktuellen Umfrage zufolge sind sich Marketer und Verbraucher einig: Werbung soll weiterhin über Produkte und Preise informieren - allerdings mit mehr Details in Sachen Nachhaltigkeit.

von Dominik Grollmann

Die Rolle der Werbung in unserer Gesellschaft und Wirtschaft wird in letzter Zeit häufiger diskutiert. Ist sie Teil des Problems, weil sie für ungehemmtes Wachstum und Ressourcenverbrauch steht? Oder Teil der Lösung, weil sie die VerbraucherInnen zu einem nachhaltigeren Konsum oder sogar zu Konsumverzicht bewegt? Wie schätzen KonsumentInnen und ExpertInnen die Funktion der Werbung heute und in Zukunft im Vergleich ein? Das hat das Marktforschungsinstitut Civey   im Juli und August 2023 im Auftrag der Dmexco   über 5.000 KonsumentInnen und rund 300 Fachkräfte aus Marketing- und Kommunikation gefragt.

Klassische Funktionen von Werbung bleiben wichtig


Die Ergebnisse der Befragung zeigen deutlich, dass die klassische Funktion der Werbung als Verkaufsinstrument derzeit noch unangefochten dominiert - in beiden Zielgruppen. Eine klare Mehrheit der VerbraucherInnen erwartet von der Werbung vor allem Informationen zu Produkten und Services sowie zu Rabatten und Sonderverkäufen. Künftig erhoffen sich die KonsumentInnen allerdings auch mehr Information zu Nachhaltigkeit (+24 Prozentpunkte), zur Kreislaufwirtschaft (+16 Prozentpunkte) und mehr Transparenz über die Angebote im Markt (+15 Prozentpunkte).



Für die Fachkräfte aus Marketing und Kommunikation bleibt die verkaufsfördernde Funktion der Werbung naturgemäß zentral. Sie sind jedoch deutlich skeptischer, was den Aspekt der Nachhaltigkeit betrifft. Dass Werbung in Zukunft nachhaltigen Konsum fördern soll, sagen lediglich sechs Prozent der Befragten. Für die ExpertInnen sind zwei andere Kriterien deutlich wichtiger: Sie sehen in Zukunft vor allem starken Nachholbedarf beim Markenimage (plus 17 Prozentpunkte). Und: Sie erwarten, dass Werbung - angesichts des Personalmangels in vielen Branchen - künftig eine viel stärkere Rolle im Recruiting bekommt (+ 13 Prozentpunkte).



Was sich VerbraucherInnen wünschen - und was Marketer ihnen zutrauen


Möglicherweise liegt die nachrangige Priorisierung der Werbung für nachhaltigen Konsum auf Seiten der Marketer auch am mangelnden Vertrauen in das tatsächliche Kaufverhalten der Menschen: 43 Prozent der befragten Fachkräfte sagen, dass sich das Konsumverhalten der BürgerInnen kaum oder gar nicht verändert hat. Nur 19 Prozent der ExpertInnen sind der Meinung, dass die Menschen allgemein nachhaltiger als früher einkaufen.



Fragt man die VerbraucherInnen, was sie sich in Sachen Nachhaltigkeit von der Werbung wünschen, dann liegen die Punkte nah beieinander: Informationen zu den verwendeten Materialien wollen 54 Prozent, Infos zu Lieferketten 40 Prozent und mehr Transparenz durch Infos zu Gütesiegeln wünschen 37 Prozent. Den Verkauf nachhaltiger Produkte stärken wollen 38 Prozent, Werbung für mehr Kreislaufwirtschaft wünschen 28 Prozent.

Ihr Guide im New Marketing Management - ab 6,23 im Monat!

Hat Ihnen diese Beitrag weiter geholfen? Dann holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Sie erhalten Zugang zu allen Premium-Leistungen von ONEtoONE, zum Archiv und sechs mal im Jahr schicken wir Ihnen die aktuelle Ausgabe.

Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Ingo Hofmann
    Ingo Hofmann (Ibexa GmbH)
    Bild: Sebastian Henne
    Sebastian Henne (elbformat content solutions GmbH)

    Digital Experience im B2B Sales Prozess - Die Zukunft der Customer Journey

    Sie erfahren:

    • Wie die Integration von Website, Portal, Shop, Dealroom und CRM die B2B Customer Journey wirklich verändert
    • Wie Sie sicherstellen, dass Ihre Digitale Marke alle Aufgaben erfüllt, die für sämtliche Digitalen Interaktionspunkte nötig sind
    • Wie Sie Ihre Agentur und Ihre IT-Abteilung briefen müssen, damit Technik, Marketing und Vertrieb nahtlos zusammenspielen

    Vortrag im Rahmen der Zukunftskonferenz 2023. Trends für ECommerce, Marketing und digitales Business am 06.12.22, 10:05 Uhr

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Mischenrieder Weg 18
82234 Weßling

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de