Anzeige
Anzeige

Studie: Print-Mailings sind auch im E-Commerce impulsstark und werbewirksam

29.03.2018 - Eine aktuelle Dialogpost-Studie des Collaborative Marketing Clubs in Kooperation mit der Deutschen Post zeigt, wie physische Mailings im E-Commerce bei der Bestandskundenansprache wirken. Zudem integriert die Deutsche Post physische Mailings in die Marketing-Automatisierung. Erste Partner sind Optivo, Emarsys sowie Artegic.

von Christina Rose

Der Trend geht unaufhaltsam zur Automatisierung - auch im Marketing. Längst bieten Marketingsuiten die Option, digitale Kampagnen automatisiert nach datengetriebenen Zielvorgaben abzuwickeln und zu optimieren - bislang meist nur für Online-Kanäle. Offline-Medien wurden bisher nicht hinreichend integriert. Die Deutsche Post schafft ab sofort im Rahmen des "Consentric"-Ansatzes die Grundlage für die Anbindung physischer Mailings in die Marketing-Automatisierung. Erste Integrations-Partner sind Optivo, Emarsys und Artegic. Werbungtreibende können damit jetzt ihren Kunden auf Knopfdruck ein physisches Mailing zuschicken: datenbasiert, individualisiert - also an Bedürfnissen und Vorlieben ausgerichtet - und automatisiert. Erste Kunden-Projekte zeigen, dass sich damit die Abschlussrate entscheidend steigern lässt, berichtet die Deutsche Post.

Dabei können die Werbekunden ihre Kampagnen in den Marketing-Automation-Systemen wie gewohnt anlegen und ihre Werbemittel mittels Adobe Indesign regelbasiert gestalten. Physische Mailings werden auf Basis der Kundendaten individualisiert und personalisiert auf die jeweiligen Empfänger zugeschnitten.

Eine aktuelle Dialogpost-Studie des Collaborative Marketing Clubs in Kooperation mit der Deutschen Post zeigt, wie impulsstark physische Mailings für den E-Commerce bei der Bestandskundenansprache funktionieren. Mit einer durchschnittlichen Conversion-Rate von 3,9 Prozent erzielen Print-Mailings einen Spitzenwert für Onlineshops. Geschäftsmodelle mit Warenkörben unter 100 Euro zeigen dabei deutlich überdurchschnittliche Werte bei der Aktivierung von Bestandskunden. Besonders in den Branchen Lebensmittel und Beauty regten Print-Mailings die angeschriebenen Kunden zum Kauf der Produkte an. An der Studie teilgenommen haben 50 E-Commerce-Unternehmen, die vorher kaum oder gar nicht klassische Mailings genutzt haben.

Zahlen Sie doch, was Sie wollen!

Holen Sie sich die ONEtoONE-Premium-Mitgliedschaft. Schon ab einem Euro im Monat: Einfach den Schieberegler auf den gewünschten Betrag schieben und abschicken. Sie unterstützen damit die Arbeit der ONEtoONE-Redaktion. Als Dankeschön schicken wir Ihnen regelmässig die aktuelle Ausgabe zu.

Mein Beitrag: €/Monat ( €/Jahr)
Diskussion:

Vorträge zum Thema:

  • Bild: Michael Sahlender
    Michael Sahlender (MIRAKL, The Marketplace Company)
    Webinar am 28.02.23, 11:00 Uhr

    Best Practices: Selbst Marktplatz werden - Von Douglas, Home24, Conrad Electronic lernen

    Wie der Sprung zum eigenen Marktplatz gelingt und welche Schritte Sie für den Launch eines eigenen Marktplatzes berücksichtigen müssen, zeigt Ihnen dieses Webinar anhand von Best Practices erfahrener Unternehmen.

Anzeige
www.hightext.de

HighText Verlag

Schäufeleinstr. 5
80687 München

Tel.: +49 (0) 89-57 83 87-0
Fax: +49 (0) 89-57 83 87-99
E-Mail: info@onetoone.de
Web: www.hightext.de

Kooperationspartner des

Folgen Sie uns:



Besuchen Sie auch:

www.press1.de

www.ibusiness.de

www.versandhausberater.de

Diese Website ist klimaneutral durch CO2-Ausgleich.

Wir unterstützen in Virunga in der D.R. Kongo das Projekt eines Wasser­kraft­werks, das den dortigen Bewohnern saubere Energie liefert und die Abholzung im Virunga Nationalpark reduziert. Das Projekt ist nach Verified Carbon Standard (VCS) zertifiziert. Mehr dazu

Nachweis: www.climatepartner.com/16516-2105-1001